DGAP-Adhoc: HMS Bergbau AG: Rückkauf Silesian Coal Anteile sowie Einstellung der Vertragsbeziehungen zur Carbo Funding AG

2019. február 06., szerda, 18:25





DGAP-Ad-hoc: HMS Bergbau AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung


HMS Bergbau AG: Rückkauf Silesian Coal Anteile sowie Einstellung der Vertragsbeziehungen zur Carbo Funding AG


06.02.2019 / 18:25 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 MAR vom 06. Februar 2019

HMS Bergbau AG: Rückkauf Silesian Coal Anteile sowie Einstellung der Vertragsbeziehungen zur Carbo Funding AG



Berlin, 06. Februar 2019: Der Vorstand der HMS Bergbau AG, ein führendes unabhängiges Rohstoffhandels- und -vermarktungsunternehmen in Deutschland sowie Hauptgesellschafter der Silesian Coal International Group of Companies S.A. ("Silesian"), gibt die Rückabwicklung der Anteilsverkäufe bzw. Anteilsverkaufspläne an der Silesian Coal International Group of Companies S.A. (Insiderinformation vom 21. Dezember 2017 und 17. Mai 2018) bekannt.

Zur Finanzierung der operativen Aktivitäten der Silesian Coal International Group of Companies S.A. plante die HMS Bergbau AG insgesamt bis zu 20 Prozent der Silesian-Anteile an die Carbo Funding AG zu veräußern. Diese wiederum plante die Platzierung einer Anleihe, über die der Ankauf der Silesian-Anteile sukzessive finanziert werden sollte bzw. teilweise bereits finanziert wurde. Nach einem nicht zufriedenstellendem Platzierungsverlauf der Anleihe bei der Carbo Funding AG, hat die HMS Bergbau AG von Ihrem Recht auf Rückabwicklung der Vereinbarung zwischen der Carbo Funding AG und der HMS Bergbau AG Gebrauch gemacht. Im Rahmen dieser Rückabwicklungsrechte wurden bis auf 1,1 Prozent alle Anteile an der Silesian Coal International Group of Companies S.A. von der HMS Bergbau AG zurück gekauft. Die derzeitige Beteiligungshöhe der HMS Bergbau AG an der Silesian Coal International Group of Companies S.A. beträgt nunmehr 98,9 Prozent. Die Rückabwicklung der Transaktion wird in der HMS Bergbau AG Bilanz kaum Auswirkungen haben, da der jetzige, aktuelle Stand weitestgehend dem des abgebildeten Sachverhalts in der Bilanz zum 30.06.2018 entspricht.



Der Vorstand






Kontakt:

Unternehmenskontakt:

HMS Bergbau AG

An der Wuhlheide 232

12459 Berlin

T.: +49 (30) 65 66 81-0

F: +49 (30) 65 66 81-15

E-Mail: info@hms-ag.com

URL: www.hms-ag.com


HMS Investor Relations Kontakt:

GFEI Aktiengesellschaft

Ostergrube 11

30559 Hannover

T.: +49 (511) 47 40 23 00

F.: +49 (511) 47 40 23 19

www.gfei.ag

E-Mail: investors@hms-ag.com








06.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

























Sprache: Deutsch
Unternehmen: HMS Bergbau AG

An der Wuhlheide 232

12459 Berlin

Deutschland
Telefon: 030 65 66 81-0
Fax: 030 65 66 81-15
E-Mail: hms@hms-ag.com
Internet: www.hms-ag.com
ISIN: DE0006061104
WKN: 606110
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board)





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




773349  06.02.2019 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=773349&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum