DGAP-News: Sto SE & Co. KGaA: Sto-Konzern wächst im Geschäftsjahr 2018 trotz erheblich negativer Währungseinflüsse

2019. április 30., kedd, 10:00





DGAP-News: Sto SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose


Sto SE & Co. KGaA: Sto-Konzern wächst im Geschäftsjahr 2018 trotz erheblich negativer Währungseinflüsse


30.04.2019 / 10:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



P R E S S E I N F O R M A T I O N
der Sto SE & Co. KGaA, Stühlingen



 


- Sto-Konzern wächst im Geschäftsjahr 2018 trotz erheblich negativer Währungseinflüsse
- Umsatz im Konzern nimmt aus eigener Kraft um 4,3 % auf 1.332,4 Mio. EUR zu
- Konzern-EBIT verringert sich durch deutliche Kostensteigerungen in der Beschaffung um 2,5 % auf 81,9 Mio. EUR
- Konzernbelegschaft wurde leicht um 25 auf 5.333 Mitarbeiter erhöht
- Ausschüttungskontinuität: Dividende von 0,31 EUR je Kommanditvorzugs- und 0,25 EUR je Kommanditstammaktie plus Sonderbonus von 3,78 EUR je Aktie
- Ausblick 2019: Umsatzplus von 4,1 % auf rund 1.387 Mio. EUR und EBIT von 81 Mio. EUR bis 91 Mio. EUR erwartet

 

Stühlingen, 30. April 2019 - Die Sto SE & Co. KGaA, konnte im Geschäftsjahr 2018 aus eigener Kraft wachsen. Der Konzernumsatz des international bedeutenden Herstellers von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 4,3 % auf 1.332,4 Mio. EUR (Vorjahr: 1.277,4 Mio. EUR). Ohne die negativen Währungseinflüsse, die sich im Berichtsjahr auf -15,3 Mio. EUR summierten, belief sich das organische Wachstum auf 5,5 %.



Im Inland stieg der Konzernumsatz 2018 um 5,9 % auf 596,0 Mio. EUR (Vorjahr: 562,8 Mio. EUR) und im Ausland um 3,1 % auf 736,4 Mio. EUR (Vorjahr: 714,6 Mio. EUR). Insbesondere die umsatzgenerierenden Wachstumsinitiativen, die seit 2017 im Rahmen des Programms New Balance umgesetzt wurden, zeigten im Berichtsjahr positive Effekte. Dazu gehören vor allem mittel- und langfristig angelegte Maßnahmen, beispielsweise zur Verbesserung der Vertriebseffizienz. Zudem profitierte Sto von der Diversifizierung des Produktprogramms, das konsequent auf Wachstumsfelder ausgerichtet wird. Als Weltmarktführer für Wärmedämm-Verbundsysteme konnte Sto trotz der weiterhin schwierigen Rahmenbedingungen Marktanteile dazugewinnen und den Umsatz im Kerngeschäft Fassadensysteme steigern.



Das Konzern-EBIT lag im Berichtsjahr bei 81,9 Mio. EUR und damit 2,5 % unter dem 2017er Wert (Vorjahr: 84,0 Mio. EUR). Hauptgrund waren die im gesamten Jahresverlauf anhaltenden, enormen Kostensteigerungen in der Beschaffung, die nicht vollständig durch die vorgenommenen Verkaufspreiserhöhungen kompensiert werden konnten. Das Vorsteuerergebnis EBT verringerte sich auf 80,2 Mio. EUR (Vorjahr: 82,2 Mio. EUR) und die Umsatzrendite auf 6,0 % (Vorjahr: 6,4 %). Der Konzernjahresüberschuss ging von 55,8 Mio. EUR im Vorjahr auf 53,8 Mio. EUR zurück, und die Renditekennziffer ROCE von 16,1 % auf 15,6 %.



Die Finanz- und Vermögenslage im Sto-Konzern, der am Jahresende weltweit 5.333 Mitarbeiter (31.12.2017: 5.308) beschäftigte, war weiterhin solide: Die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf 60,9 % (31.12.2017: 60,1 %) und der Bestand an liquiden Mitteln auf 105,3 Mio. EUR (31.12.2017: 84,4 Mio. EUR). Das Nettofinanzguthaben nach Berücksichtigung von Finanzschulden lag am 31.12.2018 bei 90,5 Mio. EUR (31.12.2017: 72,6 Mio. EUR). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich auf 80,7 Mio. EUR (Vorjahr: 86,5 Mio. EUR).



In der Muttergesellschaft Sto SE & Co. KGaA lag der Jahresüberschuss 2018 bei 40,8 Mio. EUR (Vorjahr: 45,8 Mio. EUR). Der Vorstand der persönlich haftenden Gesellschafterin STO Management SE und der Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung der Sto SE & Co. KGaA am 19. Juni 2019 wie vorab gemeldet vorschlagen, eine unveränderte Basisdividende von 0,31 EUR je Kommanditvorzugs- und 0,25 EUR je Kommanditstammaktie sowie einen ebenfalls unveränderten Sonderbonus von jeweils 3,78 EUR je Aktie auszuzahlen.



Der Start in die laufende Berichtsperiode verlief bedingt durch die im Vergleich zum Vorjahr sehr günstige Witterung erfreulich. Insgesamt lag der Konzernumsatz in den ersten drei Monaten 2019 deshalb über den saisontypischen Erwartungen.



Für das Gesamtjahr 2019 erwartet Sto beim Konzernumsatz einen Zuwachs um 4,1 % auf rund 1.387 Mio. EUR. Das operative Konzernergebnis EBIT wird aus heutiger Sicht 81 Mio. EUR bis 91 Mio. EUR erreichen.



Der gesamte Geschäftsbericht 2018 steht auf www.sto.de unter der Rubrik "Unternehmen" im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung.



Die Sto SE & Co. KGaA ist einer der international bedeutenden Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen. Führend ist das Unternehmen im Geschäftsfeld Wärmedämm-Verbundsysteme. Zum Kernsortiment gehören außerdem hochwertige Fassadenelemente sowie Putze und Farben, die sowohl für den Außenbereich als auch für das Innere von Gebäuden angeboten werden. Weitere Schwerpunkte sind die Bereiche Betoninstandsetzung / Bodenbeschichtungen, Akustik- und vorgehängte Fassadensysteme.



Ansprechpartner Sto SE & Co. KGaA

Rolf Wöhrle, Vorstand der STO Management SE, Finanzen, Telefon: 07744-57-1241,

E-Mail: r.woehrle@sto.com



Medienkontakt:

Redaktionsbüro tik GmbH, Tel.: 0911/9597-871, E-Mail: info@tik-online.de
















30.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Sto SE & Co. KGaA

Ehrenbachstraße 1

79780 Stühlingen

Deutschland
Telefon: +49 (0)7744 57-0
Fax: +49 (0)7744 57-2178
E-Mail: info@sto.com
Internet: www.sto.de
ISIN: DE0007274136
WKN: 727413
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange
EQS News ID: 805193





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





805193  30.04.2019 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=805193&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.