DGAP-Adhoc: Greiffenberger AG: Billigung bzw. Feststellung testierter Abschlüsse für das Geschäftsjahr 2018 durch den Aufsichtsrat

2019. július 15., hétfő, 13:25





DGAP-Ad-hoc: Greiffenberger AG / Schlagwort(e): Sonstiges


Greiffenberger AG: Billigung bzw. Feststellung testierter Abschlüsse für das Geschäftsjahr 2018 durch den Aufsichtsrat


15.07.2019 / 13:25 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung - MMVO)



Billigung bzw. Feststellung testierter Abschlüsse für das Geschäftsjahr 2018 durch den Aufsichtsrat



Augsburg, 15. Juli 2019 - Der Aufsichtsrat der Greiffenberger AG (die "Gesellschaft") hat heute den jeweils testierten Jahres- und Konzernabschluss samt der jeweiligen Lageberichte für das Geschäftsjahr 2018 gebilligt bzw. festgestellt, nachdem ebenfalls am heutigen Tag der zuständige Abschlussprüfer der Gesellschaft, KPMG Bayerische Treuhandgesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, München, die Abschlussprüfung mit jeweils einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk beendet und die Prüfungsberichte an den Aufsichtsrat ausgehändigt hat.



Der Abschlussprüfer hat in sein Prüfungsurteil - ohne den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk hierdurch zu modifizieren - den Hinweis auf bestandsgefährdende Risiken dergestalt aufgenommen, dass die beabsichtigte Veräußerung der Augsburger Betriebsimmobilie der J.N. Eberle & Cie. GmbH ("Eberle"), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft, bei gleichzeitiger Rückvermietung (sog. Sale and Lease-Back) nicht erfolgreich abgeschlossen werde bzw. die Laufzeit der bestehenden Fremdfinanzierung aus dem Konsortialdarlehen für die beabsichtigte Veräußerung nicht ausreichend ist. Die Gesellschaft befindet sich diesbezüglich in Verkaufsverhandlungen. Aus den Veräußerungserlösen der Betriebsimmobilie soll die bestehende Fremdfinanzierung vollständig oder überwiegend zurückgeführt werden.



Die Konsortialdarlehensgeber haben am 12. Juli 2019 dem Antrag von Eberle und der Gesellschaft auf Verlängerung des bestehenden Konsortialdarlehens über den 30. September 2019 hinaus bis zum 30. Dezember 2019 stattgegeben. Die weitere Fremdfinanzierung des Greiffenberger-Konzerns ist damit nach Einschätzung des Vorstandes bis zum Abschluss der Veräußerung der Betriebsimmobilie gesichert.



Kontakt für Rückfragen:






























Greiffenberger AG   Greiffenberger AG
André Bertram   Martin Döring
Vorstand   Vorstand
     
Eberlestraße 28   Eberlestraße 28
86157 Augsburg   86157 Augsburg
Tel.: 0821/5212-261   Tel.: 0821/5212-261
Fax: 0821/5212-275   Fax: 0821/5212-275
andre.bertram@greiffenberger.de   martin.doering@greiffenberger.de

 

 






 








15.07.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Greiffenberger AG

Eberlestraße 28

86157 Augsburg

Deutschland
Telefon: 0821 / 5212 261
Fax: 0821 / 5212 275
E-Mail: ir@greiffenberger.de
Internet: www.greiffenberger.de
ISIN: DE0005897300
WKN: 589730
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 841199





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




841199  15.07.2019 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=841199&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.