DGAP-Adhoc: Brenntag AG passt den Ausblick für das Gesamtjahr 2019 an

2019. július 16., kedd, 18:44





DGAP-Ad-hoc: Brenntag AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung


Brenntag AG passt den Ausblick für das Gesamtjahr 2019 an


16.07.2019 / 18:44 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Brenntag AG passt den Ausblick für das Gesamtjahr 2019 an



Brenntag AG, der Weltmarktführer in der Chemiedistribution, passt aufgrund aktueller wirtschaftlicher Entwicklungen den Ausblick für das Gesamtjahr 2019 an.



Auf Basis vorläufiger Zahlen für den Konzern lag der Rohertrag im zweiten Quartal 2019 bei rund 723 Mio. EUR (Vorjahr 677,0 Mio. EUR). Das operative EBITDA belief sich auf rund 266 Mio. EUR (Vorjahr 231,3 Mio. EUR). Alle angegebenen Ergebniszahlen sind noch vorläufig und ungeprüft.



Nachdem die Geschäftsentwicklung in den ersten beiden Monaten des Quartals gut war, kam es im Juni zu einer spürbaren Abschwächung der Nachfrage und zu einer entsprechenden Auswirkung auf die Ergebnisse.



In den beiden großen Brenntag-Regionen hat sich das makro-ökonomische Umfeld im zweiten Quartal 2019 spürbar abgeschwächt. Darüber hinaus deuten auch für Brenntag wichtige Indikatoren sowie die eigene Markteinschätzung auf ein weiterhin schwieriges Umfeld für den weiteren Verlauf des Jahres hin.



Vor dem Hintergrund des aktuellen Trends der Ergebnisentwicklung und der Verschlechterung des gesamtwirtschaftlichen Umfeldes, korrigiert Brenntag den Ausblick für das operative EBITDA im Jahr 2019. Auf vergleichbarer Basis (konstante Wechselkurse und gleicher Rechnungslegungsstandard) geht Brenntag nun von einem Wachstum des operativen EBITDA von 0 % bis 4 % aus (vorher 3 % bis 7 %). Dabei wird nach wie vor angenommen, dass die Wachstumsraten im zweiten Halbjahr über denen im ersten Halbjahr liegen werden.



Bei den berichteten Zahlen für 2019 ist zu beachten, dass hier erstmals der neue Rechnungslegungsstandard IFRS 16 zur Anwendung kommt. Bei sonst gleichen Verhältnissen führt dies vor allem beim operativen EBITDA zu einer deutlichen Veränderung, da ein Großteil der Leasingaufwendungen nicht mehr enthalten ist.



Die endgültigen Zahlen für das zweite Quartal 2019 und eine Prognose für das Gesamtjahr 2019 wird Brenntag am 7. August 2019 veröffentlichen.



 



Kontakt:

Brenntag AG

Diana Alester, Manager Investor Relations, Corporate Finance & Investor Relations

Telefon: +49 201 6496 1141

Fax: +49 201 6496 2003

Email: ir@brenntag.de

www.brenntag.com



 











16.07.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Brenntag AG

Messeallee 11

45131 Essen

Deutschland
Telefon: +49 (0) 201 6496 0
Fax: +49 (0) 201 6496 1010
E-Mail: ir@brenntag.de
Internet: www.brenntag.com
ISIN: DE000A1DAHH0
WKN: A1DAHH
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 842139





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




842139  16.07.2019 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=842139&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.