DGAP-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG: Bundesweit erstes Konsortium in der Krankenversicherung im tarifvertraglichen Rahmen

2019. november 22., péntek, 16:02







DGAP-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG


/ Schlagwort(e): Sonstiges






DFV Deutsche Familienversicherung AG: Bundesweit erstes Konsortium in der Krankenversicherung im tarifvertraglichen Rahmen








22.11.2019 / 16:02




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




CareFlex Chemie: Pionier bei Pflege-Branchenlösungen



- Konsortium aus R+V Krankenversicherung AG, DFV Deutsche Familienversicherung AG und Barmenia Krankenversicherung AG



- Erste bundesweite, tarifliche arbeitgeberfinanzierte Pflegezusatzversicherung



- CareFlexChemie für 580.000 Beschäftigte der Chemie- und Pharmaindustrie





Frankfurt am Main, 22.11.2019 -   Bundesweit erstmalig eine branchenweite, arbeitgeberfinanzierte tarifliche Pflegevorsorge: Das bietet die Pflegezusatzversicherung CareFlex Chemie. Diese haben die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC in ihrem aktuellen Tarifvertrag für alle Tarifbeschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie ab  01.07.2021 vereinbart. Die chemische Industrie in Deutschland hat rund 580.000 Mitarbeiter, darunter 435.000 Tarifbeschäftigte. Außertariflich Beschäftigte der Branche können ebenfalls CareFlex Chemie erhalten, wenn ihr Arbeitgeber dies vereinbart.



Deutschlandpremiere bei bKV und Pflege


CareFlex Chemie wird von einem Konsortium aus drei namhaften Versicherern bereitgestellt - es ist das deutschlandweit erste Konsortium in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) und beim Thema Pflege. Die R+V Krankenversicherung AG ist geschäftsführender Konsortialführer mit einem Anteil von 45 Prozent, die DFV Deutsche Familienversicherung AG ist mit 35 Prozent beteiligt und ebenfalls Konsortialführer und verantwortlich für das Produkt sowie die Bestandsführung. Die Barmenia Krankenversicherung AG ist mit 20 Prozent am Konsortium beteiligt.



Gruppenvertrag ohne Gesundheitsprüfung


CareFlex Chemie ergänzt die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und hilft dabei, die bestehende Finanzierungslücke zu verkleinern. Da es sich um eine branchenweite Lösung handelt, sind keine individuellen Gesundheitsprüfungen nötig. Vorbild ist ein Pilotmodell, das die IG BCE bereits im Januar 2019 mit der Henkel AG & Co. KGaA vereinbart hatte. Versicherer und Produktgeber ist hier die Deutsche Familienversicherung.



Absicherung von Angehörigen


Chemie-Mitarbeiter können ihre Pflege-Absicherung noch privat aufstocken. Zudem können auch nahe Angehörige wie Ehepartner, Kinder oder Eltern abgesichert werden. Aktuell haben nicht einmal 5 Prozent der Deutschen eine private Pflege-Vorsorge. Ein frei verfügbares Pflegemonatsgeld wie aus CareFlex Chemie schützt das private Vermögen und entlastet Pflegebedürftige wie pflegende Angehörige.



Claudia Andersch, Vorstandsvorsitzende der R+V Krankenversicherung AG: "Pflege ist und bleibt ein zentrales Thema, mit dem sich jeder beschäftigen sollte. Mit dem neuen Tarifvertrag setzt die Chemiebranche daher ein wichtiges Zeichen in unserer Gesellschaft. CareFlex Chemie ist zugleich eine Blaupause für weitere Branchen. Pflege-Vorsorge ist ein unverzichtbarer Baustein einer jeden Lebensplanung. Sie entlastet nicht nur die pflegenden Angehörigen und ihre Familien. Sie ist auch echter Vermögensschutz."



Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutsche Familienversicherung AG: "Seit Einführung unserer ersten Pflegezusatzversicherung im Jahr 2012 haben wir die Pflegevorsorge in Deutschland revolutioniert und dominieren den Markt produktseitig. Die Umsetzung von CareFlex Chemie ist ein einzigartiges Modell betrieblicher Krankenversicherung und ein riesiger Erfolg für die deutsche Chemie- und Pharmabranche. Dieser basiert auf dem Pilotmodell HenkelCareFlex, welches durch eine vorausgegangene Kooperation zwischen der Deutschen Familienversicherung und IG BCE konzipiert und in der Folge realisiert wurde."


Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherung: "Pflege stellt bereits heute eine enorme Herausforderung dar. So hat ein Pflegebedürftiger momentan im Bundesdurchschnitt über 1.800 Euro aus eigener Tasche zu zahlen, mit der Folge, dass 40 Prozent dieser Menschen in die "Sozialhilfe" abrutschen. Mit dem einzigartigen Angebot einer arbeitgeberfinanzierten Pflegeversicherung können wir dafür sorgen, dass die Beschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie ihre Lücke zur gesetzlichen Vorsorge sicher schließen können."

Über die R+V Krankenversicherung AG


Die R+V Krankenversicherung AG ist einer der wachstumsstärksten Krankenversicherer im deutschen Markt und belegt in Produktratings regelmäßig Spitzenplätze. Sie ist Teil der R+V Gruppe, einem der führenden deutschen Versicherer mit einem umfassenden Spektrum an Versicherungs- und Vorsorgelösungen für Privat- und Firmenkunden. Die R+V ist seit etlichen Jahren Versicherungspartner der Chemie-Tarifparteien und besitzt eine reiche Erfahrung mit Branchenversorgungswerken wie beispielsweise dem ChemieVersorgungswerk, der MetallRente und der KlinikRente.
www.ruv.de

Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG


Die DFV Deutsche Familienversicherung AG (ISIN DE000A0KPM74) ist eine volldigitalisierte Versicherung und ein wachstumsstarkes InsurTech-Unternehmen. Die Deutsche Familienversicherung deckt als digitales Versicherungsunternehmen mit eigenen Produkten die komplette Wertschöpfungskette einer Versicherung ab. Ziel des Unternehmens ist es, Versicherungsprodukte anzubieten, die Menschen wirklich brauchen und sofort verstehen ("Einfach. Vernünftig"). Zum Produktportfolio gehören vielfach ausgezeichnete Krankenzusatzversicherungen (Zahn-, Kranken-, Pflegezusatz-versicherung) sowie Unfall- und Sachversicherungen. Auf Basis des hochmodernen und skalierbaren, in-house entwickelten IT-Systems setzt das Unternehmen mit durchweg digitalen Produktdesigns sowie der Abschlussmöglichkeit über digitale Sprachassistenten neue Maßstäbe in der Versicherungsbranche.
www.deutsche-familienversicherung.de

Über die Barmenia Krankenversicherung AG


Der in Wuppertal ansässige Krankenversicherer betreute im Jahr 2018 über 1,2 Millionen versicherte Personen. Mit einem Beitragsvolumen von über 1,7 Milliarden Euro ist er die Nummer Sieben der privaten Krankenversicherer auf dem deutschen Markt. Neben der Krankenversicherung gehören auch die Barmenia Lebensversicherung a. G., die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG und die Barmenia Versicherungen a. G. zur Gruppe. Deutschlandweit wurden im Jahr 2018 rund 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Ob kompakte Vollversicherungen oder Ergänzungsversicherungen, betriebliche Krankenversicherungen, Sicherheit auf Auslandsreisen, die Barmenia bietet moderne und attraktive Produkte für vielseitig Interessierte. Viele digitale Services runden das Angebot ab. www.barmenia.de

 



Presse-Kontakt


Dr. Karsten Eichner

R+V Versicherung AG

Pressesprecher

Tel.: 0611 533-4490

E-Mail: Karsten.Eichner@ruv.de


Lutz Kiesewetter

DFV Deutsche Familienversicherung AG

Leiter Investor Relations & Unternehmenskommunikation

Tel.: +49 69 74 30 46 396

E-Mail: Lutz.Kiesewetter@deutsche-familienversicherung.de



Marina Weise-Bonczek

Barmenia Krankenversicherung AG

Abteilung Presse und Vorstandsstab

0202 438-2718
marina.weise@barmenia.de
















22.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: DFV Deutsche Familienversicherung AG

Reuterweg 47

60323 Frankfurt am Main

Deutschland
Telefon: 069 74 30 46 396
Fax: 069 74 30 46 46
E-Mail: presse@deutsche-familienversicherung.de
Internet: www.deutsche-familienversicherung.de
ISIN: DE000A2NBVD5
WKN: A2NBVD
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 918813





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





918813  22.11.2019 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=918813&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.