DGAP-Adhoc: Biofrontera AG: Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2019 bekannt, Rekordumsatz im 4. Quartal

2020. január 10., péntek, 11:00





DGAP-Ad-hoc: Biofrontera AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Jahresergebnis


Biofrontera AG: Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2019 bekannt, Rekordumsatz im 4. Quartal


10.01.2020 / 11:00 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Biofrontera gibt vorläufige Umsatzzahlen für das Gesamtjahr 2019 bekannt, Rekordumsatz im 4. Quartal



Leverkusen, 10.01.2020 - Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, hat heute den vorläufigen, ungeprüften Umsatz für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht.



Der vorläufige, ungeprüfte Umsatz der Biofrontera-Gruppe für den Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember 2019 betrug zwischen 31,1 und 31,4 Mio. Euro und lag damit leicht oberhalb der letzten Prognose. Das entspricht einem Umsatzwachstum von fast 50% gegenüber dem Vorjahr, wobei die reinen Produktumsätze um ca. 46% anstiegen.



Der vorläufige Umsatz aus Produktverkäufen in den USA wird voraussichtlich bei ca. 23,3 Mio. Euro liegen, verglichen mit 14,9 Mio. Euro im gleichen Zeitraum 2018 (ca. +57%). In Deutschland wird der Umsatz aus Produktverkäufen bei ca. 4,6 Mio. Euro liegen, verglichen mit 3,3 Mio. Euro im Gesamtjahr 2018 (ca. +40%). Der Umsatz für Europa ohne Deutschland lag in etwa auf dem Niveau des Vorjahres, steigende Umsätze in Spanien und Großbritannien haben dabei niedrigere Umsätze mit Lizenzpartnern ausgeglichen.



Der Umsatz im vierten Quartal betrug ca. 12,2 Mio. Euro, verglichen mit 6,6 Mio. Euro im Vorjahr. Biofrontera hat damit den höchsten Quartalsumsatz in seiner Unternehmensgeschichte erzielt. Maßgeblich für das starke Wachstum war erneut das stetig wachsende USA Geschäft, sowie die Umsatzsteigerungen in Deutschland und Spanien. Letztere waren maßgeblich durch die europäische Zulassung für Ameluz(R) in Kombination mit der Tageslicht-PDT bedingt. Durch eine in den USA zum 1.1.2020 wirksame Preiserhöhung von Ameluz(R) um ca. 6%, kam es bei einigen Ärzten zu einer Bevorratung im Dezember 2019, was ebenfalls zu dem starken Umsatzwachstum im letzten Quartal beigetragen hat.



Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen

ISIN: DE0006046113

WKN: 604611



Kontakt: Biofrontera AG

Tel.: +49 (0214) 87 63 2 0, Fax.: +49 (0214) 87 63 290

E-mail: ir@biofrontera.com











10.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Biofrontera AG

Hemmelrather Weg 201

51377 Leverkusen

Deutschland
Telefon: +49 (0)214 87632 0
Fax: +49 (0)214 87632 90
E-Mail: ir@biofrontera.com
Internet: www.biofrontera.com
ISIN: DE0006046113, NASDAQ: BFRA
WKN: 604611
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Nasdaq
EQS News ID: 950823





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




950823  10.01.2020 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=950823&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.