DGAP-News: Umsatz der Grammer Gruppe stieg trotz schwierigem Marktumfeld auf rund 2 Milliarden Euro

2020. február 04., kedd, 09:14







DGAP-News: Grammer AG


/ Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis






Umsatz der Grammer Gruppe stieg trotz schwierigem Marktumfeld auf rund 2 Milliarden Euro








04.02.2020 / 09:14




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Umsatz der Grammer Gruppe stieg trotz schwierigem Marktumfeld auf rund 2 Milliarden Euro



- Umsatz der Grammer Gruppe überstieg erstmalig 2 Milliarden Euro und wuchs um rund 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr



- Operatives EBIT mit rund 77 Millionen Euro im herausfordernden Branchenumfeld auf Vorjahresniveau



- Vorläufige Geschäftszahlen für das Jahr 2019 im Rahmen der angepassten Prognose




Amberg, 4. Februar 2020 - Trotz der erheblichen Herausforderungen für die Weltwirtschaft und den Automobilsektor hat die Grammer AG ihre prognostizierten Ziele für Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2019 erreicht. Auf Basis der vorläufigen Zahlen erwirtschaftete der international tätige Zulieferer für Pkw-Innenausstattung und Nutzfahrzeug-Sitze erstmalig einen Umsatz von über 2 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von mehr als 150 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr und liegt damit innerhalb der unterjährig angepassten Prognose.



Insbesondere das Automotive Segment, in dem erstmalig die Umsätze des in 2018 erworbenen amerikanischen Automobilzulieferers TMD für ein Gesamtjahr konsolidiert wurden, trug zum Wachstum des Unternehmens bei. So stieg der Umsatz in diesem Segment auf rund 1,5 Milliarden Euro (Vj. 1,3 Milliarden Euro). Der Umsatz im Segment Commercial Vehicles lag trotz der im 2. Halbjahr niedrigeren Nachfrage mit rund 0,6 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau (Vj. 0,6 Milliarden Euro).



Das operative EBIT (EBIT vor Währungseffekten und sonstigen Einmal- oder Sondereffekten) lag mit rund 77 Millionen Euro im Rahmen der Prognose (Vj. 75,8 Millionen Euro). Die Marge des operativen EBIT verringerte sich dabei leicht auf 3,8 Prozent (Vj. 4,1 Prozent). Ursächlich dafür waren insbesondere diverse Sondereinflüsse.



Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nach IFRS betrug rund 74 Millionen Euro (Vj. 48,7 Millionen Euro).



Den vollständigen Jahresabschluss und den Geschäftsbericht 2019 veröffentlicht die Grammer AG am 30. März 2020.



Unternehmensprofil

Die Grammer AG mit Sitz in Amberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad-Fahrzeuge. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen, hochwertige Interieur-Komponenten und Bediensysteme sowie innovative thermoplastische Lösungen für die Automobil-Industrie an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen und Stapler) sowie Bahn- und Bussitze. Mit rund 15.500 Mitarbeitern ist Grammer in 20 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im Prime Standard notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt.






Kontakt:

GRAMMER AG

Boris Mutius

Tel.: 09621 66 2200

investor-relations@grammer.com














04.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Grammer AG

Georg-Grammer-Str. 2

92224 Amberg

Deutschland
Telefon: +49 (0)9621 66-0
Fax: +49 (0)9621 66-1000
E-Mail: investor-relations@grammer.com
Internet: www.grammer.com
ISIN: DE0005895403, DE0005895403
WKN: 589540, 589540
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 967099





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





967099  04.02.2020 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=967099&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum