DGAP-Adhoc: ZEAL Network SE: ZEAL hebt Prognose nach starkem ersten Halbjahr 2020 an

2020. július 20., hétfő, 18:45





DGAP-Ad-hoc: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung


ZEAL Network SE: ZEAL hebt Prognose nach starkem ersten Halbjahr 2020 an


20.07.2020 / 18:45 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




ZEAL hebt Prognose nach starkem ersten Halbjahr 2020 an



(Hamburg, 20. Juli 2020) Nach vorläufigen Berechnungen hat die ZEAL Network SE (Lotto24.de, Tipp24.com), der führende deutsche Anbieter staatlicher Lotterien im Internet, unterstützt von einer starken EuroJackpot-Entwicklung mit entsprechend hohen Marketinginvestitionen nicht nur das Transaktionsvolumen deutlich gesteigert, sondern auch das avisierte Jahresziel für die registrierten Neukunden im Segment Deutschland bereits im ersten Halbjahr 2020 übertroffen und in der Konsequenz die Prognose für 2020 erhöht.



So erreichte das Unternehmen - im Wesentlichen dank der Einbeziehung von Lotto24 und der guten Jackpot-Entwicklung - in den ersten sechs Monaten 2020 nach vorläufigen Berechnungen bei einem Wachstum um rund 75 % ein Transaktionsvolumen von 314,4 Mio. Euro (2019: 179,4 Mio. Euro). Hierzu trug das Segment Deutschland vorläufige 313,8 Mio. Euro bei, das Transaktionsvolumen des spanischen ONCE-Geschäfts ist aus vertraglichen Gründen nicht enthalten. Dabei ist im Vorjahresvergleich zu berücksichtigen, dass ZEAL 2019 im Rahmen des Zweitlotteriegeschäfts noch zusätzliche Produkte im Angebot hatte, die aufgrund des Geschäftsmodellwechsels im Oktober 2019 weggefallen sind. Zudem ist das Online-Lotterievermittlungsgeschäft von Lotto24 erst seit dem 14. Mai 2019 Teil der ZEAL-Gruppe. Das Lotto24-Transaktionsvolumen bis zum 14. Mai 2019 war in den Vorjahreszahlen also nicht enthalten.



Ursächlich für die positive Entwicklung war insbesondere der starke EuroJackpot im ersten Halbjahr 2020 mit einer durchschnittlichen Jackpot-Höhe von 51,2 Mio. Euro (2019: 35,3 Mio. Euro) und sechs Ziehungen in Höhe der 90 Mio. Euro-Marke (2019: eine), davon allein fünf im zweiten Quartal 2020 (2019: eine).



Die Umsatzerlöse sanken im Wesentlichen aufgrund der erwarteten Umsatz-Dissynergien im Rahmen des Geschäftsmodellwechsels um vorläufige 44 % auf 43,3 Mio. Euro (2019: 77,5 Mio. Euro). Ebenso wie das Transaktionsvolumen enthielten die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2019 zwar noch das Zweitlotteriegeschäft, nicht aber das seinerzeitige Online-Lotterievermittlungsgeschäft von Lotto24 bis zum 14. Mai 2019. Die Umsatzerlöse im Segment Deutschland erreichten im ersten Halbjahr 2020 vorläufige 39,0 Mio. Euro.



Unterstützt von der Markteinführung der Soziallotterie freiheit+ im März 2020 sowie der positiven Entwicklung der Spielgemeinschaften lag die Bruttomarge im Segment Deutschland in den ersten sechs Monaten 2020 bei vorläufigen 12,4 % (2019: kein Segment Deutschland).



Aufgrund der Umsatz-Dissynergien im Zuge des Geschäftsmodellwechsels lag das bereinigte EBITDA in der ZEAL-Gruppe mit vorläufigen 3,3 Mio. Euro erwartungsgemäß unter dem Vorjahreswert (2019: 31,2 Mio. Euro). Infolge der im ersten Halbjahr 2020 auf 18,3 Mio. Euro gesteigerten Marketinginvestitionen zur Neukundengewinnung (2019: 11,0 Mio. Euro), die die Kosteneinsparungen ausglichen, konnte ZEAL demgegenüber im Segment Deutschland 593 Tsd. registrierte Neukunden bei vorläufigen Akquisitionskosten je registriertem Neukunden (Cost per Lead, CPL) von 27,13 Euro für sich gewinnen (2019: kein Segment Deutschland).



Im Geschäftsjahr 2020 plant ZEAL weiterhin, die Marktführerschaft als Online-Anbieter staatlicher Lotterieprodukte mit den Marken Lotto24 und Tipp24 auszubauen. Aufgrund der starken Halbjahreszahlen rechnet das Unternehmen im Geschäftsjahr 2020 nunmehr mit einem Transaktionsvolumen zwischen 590 Mio. Euro und 610 Mio. Euro (bisher: zwischen 550 Mio. Euro und 570 Mio. Euro), einem Umsatz zwischen 76 Mio. Euro und 79 Mio. Euro (bisher: zwischen 70 Mio. Euro und 73 Mio. Euro) sowie einer Bruttomarge im Segment Deutschland von etwas über 12 % (bisher: rund 12 %). In Abhängigkeit von den Rahmenbedingungen, insbesondere der Jackpot-Entwicklung, der Fortsetzung der hohen Marketinginvestitionen zur Neukundengewinnung sowie der Implementierung der geplanten Synergieeffekte erwartet die Gesellschaft, dass das bereinigte EBITDA zwischen 7 Mio. Euro und 10 Mio. Euro liegen wird (bisher: zwischen 5 Mio. Euro und 8 Mio. Euro). Aufgrund des Zugangs zu bewährten, kostengünstigeren Marketingkanälen rechnet ZEAL für das Segment Deutschland im Jahr 2020 bei einem gegenüber dem Vorjahr niedrigeren CPL mit einer Anzahl registrierter Neukunden von rund 800 Tsd. (bisher: einer gegenüber dem Vorjahr mit 274 Tsd. nahezu doppelt so hohen Anzahl registrierter Neukunden).



Der Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2020 wird am 13. August 2020 veröffentlicht.



Erläuterungen zu den verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2019 auf der Internetseite der Gesellschaft (abrufbar unter https://www.zealnetwork.de/de/investoren/publikationen/).



Kontakt:

Frank Hoffmann

Investor Relations Manager

T: +49 (0)40 808141-123
frank.hoffmann@zealnetwork.de











20.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: ZEAL Network SE

Straßenbahnring 11

20251 Hamburg

Deutschland
Telefon: +49 (0)40 808141-123
Fax: +49 (0)40 808 141-199
E-Mail: frank.hoffmann@zealnetwork.de
Internet: www.zealnetwork.de
ISIN: DE000ZEAL241
WKN: ZEAL24
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1097875





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1097875  20.07.2020 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1097875&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum