DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Kaufvertrag über den Verkauf einer Immobilie in Brentford (UK) unterzeichnet

2021. június 15., kedd, 20:22





DGAP-Ad-hoc: Heidelberger Druckmaschinen AG / Schlagwort(e): Verkauf/Strategische Unternehmensentscheidung


Heidelberger Druckmaschinen AG: Kaufvertrag über den Verkauf einer Immobilie in Brentford (UK) unterzeichnet


15.06.2021 / 20:22 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Nach Durchführung eines Auktionsverfahrens hat die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) über ihre Tochtergesellschaft Heidelberg Graphic Equipment Ltd. heute einen Kaufvertrag mit dem Immobilienentwickler Fairview New Homes Ltd. (Fairview) über den Verkauf ihrer Immobilie in Brentford (Großbritannien) unterzeichnet. Die verkaufte Immobilie befindet sich zwischen der Londoner City und dem Flughafen Heathrow und dient derzeit als Kunden- und Vertriebszentrale von Heidelberg in Großbritannien. Die neue britische Kundenzentrale soll noch vor Ende 2021 in den Westen von London umziehen.


Heidelberg erwartet, dass die Transaktion mit einem vereinbarten Kaufpreis im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich im letzten Quartal 2021 vollzogen wird. Auf Basis der aktuellen Buchwerte der veräußerten Immobilie erwartet Heidelberg einen außerordentlichen Ertrag in Höhe von ca. 25 Mio. Euro (vor Transaktionskosten und Steuern) zu realisieren.


Kontakt:

Heidelberger Druckmaschinen AG


Corporate Public Relations

Thomas Fichtl

Tel: +49 (0)6222 82-67123

Fax: +49 (0)6222 82-67129

E-Mail: thomas.fichtl@heidelberg.com


Investor Relations

Robin Karpp

Tel: +49 (0)6222 82-67120

Fax: +49 (0)6222 82-99 67120

E-Mail: robin.karpp@heidelberg.com

Wichtiger Hinweis:


Diese Presseerklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören. Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

 



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Heidelberg optimiert Kundenansprache in Großbritannien


Neuer Vertriebsstandort im Westen von London geplant

Kunden- und Logistikzentrale zentral angebunden

Bisherige Liegenschaft an Immobilienentwickler Fairview New Homes Ltd. veräußert

Heidelberg stärkt weiter seine Liquidität für zukünftige Investitionen

Die Vertriebs- und Serviceorganisation der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in Großbritannien optimiert weiter ihre Kundenansprache in diesem wichtigen Druckmarkt. Nachdem bereits im Februar dieses Jahres das neue Logistikzentrum in Leighton Buzzard etabliert wurde und von hier aus die Kunden schneller und flexibler mit Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien bedient werden können, plant das Unternehmen jetzt auch die Kundenzentrale in den Westen von London zu verlegen. Damit sind künftig die Vertriebs- und Servicezentrale, die Backoffice-Funktionen aber auch der Showroom von Heidelberg für alle Kunden noch bequemer und effizienter zu erreichen. Der Umzug soll noch im Kalenderjahr 2021 stattfinden.



Die Liegenschaft in Brentford - zwischen London City und Heathrow Flughafen gelegen, wurde an den Immobilienentwickler Fairview New Homes Ltd. (Fairview) veräußert. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde heute unterzeichnet. Fairview ist ein in 1961 gegründeter, britischer Entwickler von hochwertigen Wohneinheiten und Häusern in London. Heidelberg erwartet, dass die Transaktion mit einem vereinbarten Kaufpreis im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich im letzten Quartal 2021 vollzogen wird.



"Mit dem geplanten Umzug der Vertriebs- und Servicezentrale können wir unsere Kunden in Großbritannien künftig noch effizienter betreuen", sagte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. "Zudem ist die Veräußerung der freiwerdenden Liegenschaft in Brentford ein wichtiger Schritt in der voranschreitenden Anpassung unserer Strukturen. Durch effizientere Flächennutzung sparen wir bei Heidelberg künftig erhebliche Kosten ein. Die hierdurch freiwerdenden Mittel nutzen wir, um unsere Liquidität zu stärken und strategische Zukunftsinvestitionen auf dem Weg unserer digitalen Transformation weiter voranzutreiben."



Heidelberg betreut mit etwa 160 Mitarbeitern rund 1.400 Kunden in Großbritannien und Irland. Der Markt ist einer der Top-10-Märkte von Heidelberg.



Bildmaterial und weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Investor-Relations- und Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com zur Verfügung.




Heidelberg IR auch auf Twitter:

Link zum IR-Twitter Kanal: https://twitter.com/Heidelberg_IR

Auf Twitter zu finden unter dem Namen: @Heidelberg_IR

Für weitere Informationen:



Corporate Communications

Thomas Fichtl

Telefon: +49 6222 82- 67123

Telefax: +49 6222 82- 67129

E-Mail: Thomas.Fichtl@heidelberg.com



Investor Relations

Robin Karpp

Tel: +49 (0)6222 82-67120

Fax: +49 (0)6222 82-99 67120

E-Mail: robin.karpp@heidelberg.com



Wichtiger Hinweis:



Diese Presseerklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören. Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.








15.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Kurfürsten-Anlage 52-60

69115 Heidelberg

Deutschland
Telefon: +49 (0)6222 82-67121
Fax: +49 (0)6222 82-67129
E-Mail: investorrelations@heidelberg.com
Internet: www.heidelberg.com
ISIN: DE0007314007
WKN: 731400
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1208242





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1208242  15.06.2021 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1208242&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum