DGAP-News: Babbel strebt Börsengang an

2021. szeptember 07., kedd, 06:59







DGAP-News: Babbel Group AG


/ Schlagwort(e): Börsengang






Babbel strebt Börsengang an








07.09.2021 / 06:59




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




PRESSEMITTEILUNG



PRESSEMITTEILUNG NICHT ZUR VERTEILUNG ODER FREIGABE, DIREKT ODER INDIREKT, IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERTEILUNG ODER FREIGABE UNGESETZLICH WÄRE. ES GELTEN ANDERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS AM ENDE DIESER VERÖFFENTLICHUNG.



Deutschlands erster EdTech IPO: Babbel strebt Börsengang an



- Babbel, ein europäischer Champion und Qualitätsführer, entwickelt und betreibt ein einzigartiges Ökosystem von vernetzten digitalen Sprachlernangeboten: Engagierte Lernende werden damit motivierend und effektiv unterstützt



- Das Ökosystem von Babbel setzt sich aus den folgenden Angeboten zusammen: eine millionenfach verkaufte Sprachlern-App, die auf einer von Experten entwickelten Lernmethodik basiert, virtuelle Gruppenkurse via Babbel Live und preisgekrönte Babbel Podcasts. Das Babbel Ökosystem umfasst mehr als 60.000 von Experten erstellte Lektionen mit über 13.000 Stunden Lerninhalten, die über diverse Lernfunktionen verfügbar sind. Verbraucher wie auch Unternehmen, letztere mit Babbel for Business, erlernen so 15 Sprachen aus neun Basissprachen



- Babbel setzt auf hochwertige Inhalte und ein Abonnement-Geschäftsmodell. Das schafft sowohl Markenbindung wie auch Vertrauen und führt zu branchenweit führenden Verlängerungsraten: 56 Prozent der 12-Monats-Abonnements wurden im Jahr 2020 verlängert. Dies und eine Kundenbewertung von 4,6 auf Trustpilot* sind starke Belege dafür, dass die Lernenden einen klaren Mehrwert in der Nutzung der Babbel-Produkte sehen



- Untersuchungen von Sprachwissenschaftlern der Yale University, der Michigan State University und der City University of New York (CUNY) belegen die Wirksamkeit von Babbel. Während Linguisten aus Yale bewiesen haben, dass 100 Prozent der Babbel-Lernenden mit der App innerhalb von drei Monaten ihre mündliche Sprachfähigkeit verbesserten, zeigten Forscher der CUNY, dass die Ergebnisse von 15 Stunden lernen mit Babbel innerhalb von zwei Monaten einem Semester Spanisch am College entsprechen***



- Babbel ist eine bekannte und renommierte Marke in Europa und entwickelt sich auch in den USA zu einer führenden und vertrauenswürdigen Marke. Die Markenbekanntheit beläuft sich im

2. Quartal 2021 auf über 80 Prozent in den europäischen Märkten und 64 Prozent in den USA (gegenüber 11 Prozent im Jahr 2015)



- Der Sprachlernmarkt ist hochattraktiv und wurde für 2019 auf 50 Milliarden Euro geschätzt, mit starkem jährlichen Wachstum zwischen 4 bis 11 Prozent bis 2025. Der Großteil davon fällt auf digitale Lernangebote***



- Nach einem herausragenden Jahr 2020 mit 147 Millionen Euro an ausgewiesenen Einnahmen verzeichnete Babbel im ersten Halbjahr 2021 ein starkes Wachstum von 18 Prozent auf

83 Millionen Euro Umsatzerlöse



- Das geplante öffentliche Angebot und die Notierung im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) soll einen Bruttoemissionserlös von rund 180 Millionen Euro umfassen, aus welcher die Nettoerlöse für den weiteren Ausbau des Babbel-Ökosystems, des B2B-Geschäfts und zur weiteren Beschleunigung der internationalen Expansion verwendet werden sollen sowie zur Begleichung gewisser Forderungen aus bestehenden Mitarbeiteraktienprogrammen. Desweiteren besteht das öffentliche Angebot aus einer sekundären Komponente von bestehenden Aktionären.



- Die Börsennotierung soll vorbehaltlich des Kapitalmarktumfelds voraussichtlich im Jahr 2021 abgeschlossen sein



- Als stark wertegetriebenes Unternehmen mit einem klaren Geschäftszweck haben sich die bestehenden Aktionäre dazu verpflichtet, rund 1 Prozent des vorbörslichen Aktienkapitals für die Unterstützung sprachorientierter sozialer Projekte einzusetzen



Berlin, 7. September 2021 - Die Babbel Group AG ("Babbel") plant, die Notierung ihrer Aktien am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) zu beantragen. Vorbehaltlich des Kapitalmarktumfelds soll der geplante Börsengang voraussichtlich im Jahr 2021 abgeschlossen sein. Das Angebot umfasst voraussichtlich neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung mit einem angestrebten Bruttoemissionserlös von rund 180 Millionen Euro sowie bestehende Aktien und Aktien im Zusammenhang mit möglichen Mehrzuteilungen, die von bestimmten veräußernden Aktionären im Wege einer sogenannten Greenshoe-Option zur Verfügung gestellt werden (zusammen, das "Angebot"). Babbel wurde 2007 in Berlin gegründet und hat sich von der weltweit ersten Sprachlern-App zu einem globalen Marktführer in dieser Kategorie entwickelt. Mittlerweile bietet Babbel ein ganzes Ökosystem verschiedener Sprachlernangebote, von Lektionen zum Selbststudium per App bis hin zu virtuellen Gruppenkursen mit Babbel Live, den preisgekrönten Babbel Podcasts und kundenspezifischen B2B-Lösungen via Babbel for Business. Das Unternehmen ist ein europäischer Champion mit über 80 Prozent Markenbekanntheit in den europäischen Schlüsselmärkten. Mit einer Bekanntheit von 64 Prozent ist Babbel auch im US-Markt eine etablierte Marke.



Arne Schepker, CEO von Babbel, sagt: "Der geplante Börsengang von Babbel ist der erste EdTech-Börsengang Deutschlands und für uns der nächste logische Schritt, um unser volles Potenzial auszuschöpfen. Nachdem wir unsere Sprachlern-App etabliert haben, konzentrieren wir uns jetzt auf den Ausbau eines mehrere Produkte umfassenden Ökosystems. Das ist ganz im Sinne unserer Mission: Durch Sprache gegenseitiges Verständnis zu schaffen. Wir wissen, dass erfolgreich Lernende verschiedene Lernmöglichkeiten von Podcasts über Videos, Apps und mehr nutzen, um eine Sprache zu lernen. Deshalb wird Babbel alle diese Angebote bereitstellen und mit klarer, expertenbasierter Anleitung verknüpfen. So helfen wir Lernenden, ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Eine Erfahrung, die oft nachhaltig prägt und Leben durchaus verändern kann. Jeden Tag diesen unglaublichen Impact zu sehen und mit unserem tollen Team zusammen zu arbeiten, macht mich sehr glücklich, ein Babbelonier zu sein."



Hermione McKee, CFO von Babbel, ergänzt: "Der Börsengang ist ein wichtiger Meilenstein für Babbel. Wir sind sehr stolz auf unser Wachstum in den letzten dreizehn Jahren. Babbel ist eine echte Erfolgsgeschichte "Made in Europe" und bietet weiteres, enormes Wachstumspotenzial. Unsere starke operative Basis und Marktposition zeigen, dass wir sehr gut aufgestellt sind, um diese Entwicklung durch den Ausbau unseres Ökosystems, die Skalierung unseres B2B-Angebots, die Fortsetzung unseres Wachstums in den USA und in neuen Märkten, voranzutreiben. Ein Grund für unseren Erfolg ist, dass wir unsere Mission sehr ernst nehmen. Auch darum haben wir gemeinsam mit unseren derzeitigen Aktionären beschlossen, rund 1 Prozent des vorbörslichen Aktienkapitals zur Unterstützung sprachorientierter sozialer Projekte einzusetzen."



Ein globaler Qualitätsführer mit einem Produkt-Ökosystem für alle



Babbel ist ein europäischer Champion im digitalen Sprachenlernen und hat sich auch in den USA schnell zu einer führenden Marke mit starker Reputation und Bekanntheit entwickelt. Das Unternehmen verfolgt einen klaren "Learners first"-Ansatz und fokussiert sein Produkt, seine Organisation und sein Geschäftsmodell auf motivierte Lernende. Alle Inhalte und Lernangebote werden von Sprachexperten entwickelt mit dem Ziel, mehr Selbstvertrauen bei den Lernenden zu schaffen und sie schnellstmöglich zu Gesprächen in ihrer neuen Sprache zu befähigen. Allein mehr als 180 Didaktik-Experten arbeiten mit anerkannten und empirisch erprobten akademischen Lernpraktiken und Strategien an der stetigen Weiterentwicklung von Babbels Lernmethodik. Studien belegen, dass engagierte Lernende mit 15 Stunden Babbel innerhalb von zwei Monaten ein vergleichbares Ergebnis erreichen können, wie in einem College-Semester**. Dazu kombinieren die Produkte von Babbel die menschliche Intelligenz von Babbels Sprachwissenschaftlern mit modernster Technologie. Eine optimal skalierbare und kontinuierlich optimierte Infrastruktur gewährleistet ein einheitliches Nutzererlebnis über alle Geräte hinweg.



Motivierte und erfolgreiche Sprachlernende greifen immer auf verschiedene Lernmethoden und Anlaufpunkte zurück, von Unterricht bis hin zu Podcasts und anderen Lernangeboten. Deshalb fokussiert sich Babbel darauf, diese Methoden als ein miteinander verbundenes Ökosystem von Lernerfahrungen anzubieten und führt Lernende so gezielt zum Erfolg - innerhalb der App und darüber hinaus. Das aktuelle Angebot von Babbel beinhaltet eine App zum Selbststudium, die auf die eigene Muttersprache sowie die eigenen Interessen zugeschnitten ist. Darüber hinaus reicht das Angebot von Spielen bis hin zu virtuellen Babbel Live-Gruppenkursen, die von professionell ausgebildeten und engagierten Lehrern geleitet werden, zu den bereits millionenfach heruntergeladenen und ausgezeichneten Babbel Podcasts. Unternehmen erhalten darüber hinaus maßgeschneiderte B2B-Lösungen mit Babbel for Business. Dieses Ökosystem versetzt Babbel in die Lage, das Engagement der Lernenden zu erhöhen und die Ergebnisse zu verbessern, indem Lernangebote bereitgestellt werden, die den Bedürfnissen der Lernenden entsprechen.



Babbel verspricht, den Lernenden dabei zu helfen, ihre neue Sprache so schnell wie möglich zu sprechen, ob für die nächste Reise, aus kulturellem Interesse oder aus beruflichen Gründen.



Attraktiver adressierbarer Markt



Babbel ist in einem hoch attraktiven und wachsenden Markt tätig. Der weltweite Markt für das Erlernen von Fremdsprachen wird bereits für 2019 auf rund 50 Milliarden Euro geschätzt und wächst voraussichtlich bis 2025 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von

4 bis 11 Prozent wachsen, wobei der Großteil des Wachstums auf Online-Sprachlernangebote entfällt. Bis 2025 werden Online-Lösungen auf 40 Prozent des Gesamtmarktes prognostiziert***.



Neben der bereits zunehmenden Verbreitung von Online-Lernangeboten, die teilweise durch die COVID-19-Pandemie verstärkt wurde, wird die Entwicklung von Online-Sprachlernangeboten durch eine Reihe weiterer struktureller globaler Veränderungen vorangetrieben. Außerdem sprechen die Globalisierung, zunehmende Mobilität, technologische Verbesserungen, der Wunsch nach einer Nutzung von Lernmöglichkeiten unabhängig von Zeit und Ort, sowie auch die höhere Rentabilität im Hinblick auf die investierte Zeit und das Geld für die steigende Nutzung von Online-Sprachangeboten.



Der Markt ist im Hinblick auf die verschiedenen Sprachlernmethoden stark fragmentiert und nur eine begrenzte Anzahl von Anbietern verfügt über eine hohe etablierte Präsenz***. Babbel hat durch seine autodidaktische Plattform eine marktführende Position in Europa und wächst zudem mit hohem Tempo in den USA, einem Markt, der weiterhin großes Wachstumspotenzial bietet. Darüber hinaus verfügt Babbel nicht nur über die notwendige Erfahrung in der Vermarktung seiner Produkte, sondern auch über die pädagogische und technologische Kompetenz, die es benötigt, den Marktanteil weiter auszubauen.



Profitables Wachstum, starke operative Basis und hohe Skalierbarkeit



Im Jahr 2009 führte Babbel ein Premium-Abonnementmodell ein und hat seitdem mehr als

10 Millionen Abonnements verkauft, begleitet von einem deutlichen und kontinuierlichen Umsatzwachstum. Nach einem Rekordjahr 2020 mit Umsatzerlösen von 147,3 Millionen Euro hat Babbel sein Geschäft im ersten Halbjahr 2021 um 18 Prozent auf 83 Millionen Euro gesteigert, gegenüber 70 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020.



Babbels Technologieplattform und Inhalte ermöglichen in Verbindung mit seinem einzigartigen Ökosystem bedeutende Kosten- und Betriebseffizienzen im Hinblick auf die Marktexpansion und Erweiterung der Lernmethoden. Wachstumsmaßnahmen wie der Ausbau des Babbel-Ökosystems, die Skalierung des B2B-Angebots und die Ausweitung der Geschäftstätigkeit in Nordamerika und in neuen Märkten wurden in der Vergangenheit organisch durch die starke Cash-Generierung des Unternehmens finanziert und sollen in Zukunft durch strategische M&A-Aktivitäten ergänzt werden.



​Babbel beabsichtigt, den Bruttoerlös aus dem Verkauf der neu ausgegebenen Aktien für die Ausweitung seines B2B-Geschäfts, die Einführung neuer Lernerfahrungen und/oder den Zugang zu neuen geografischen Märkten sowie für die Abgeltung bestimmter Ansprüche aus bestehenden Mitarbeiter-Beteiligungsprogrammen zu verwenden. Das Angebot umfasst auch Aktien aus dem Besitz von bestehenden Aktionären.



BNP Paribas und Morgan Stanley agieren als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, Berenberg und Citigroup agieren als weitere Joint Bookrunners.



* Stand: 17. August 2021

** Vesselinov, R., & Grego, J. The Babbel Efficacy Study (Rep.), 2016, September

Van Deusen-Scholl & Lubrano. Measuring Babbel"s Efficacy in Developing Oral Proficiency, 2019

*** OC&C Strategy and Analytics GmbH Digital Language Market Study, 2021



Über Babbel:



Babbel entwickelt und betreibt ein Ökosystem mit vernetzten Online-Sprachlernangeboten und verfolgt dabei ein Ziel: Durch Sprache ein gegenseitiges Verständnis zu schaffen. Das bedeutet, Produkte zu entwickeln, die Menschen dabei helfen, sich über Kulturen hinweg durch Kommunikation zu verbinden. Die Produkte Babbel App, Babbel Live, Babbel Podcasts und Babbel for Business konzentrieren sich auf die Anwendung einer neuen Sprache in der realen Welt, in realen Situationen und mit realen Menschen. Und es funktioniert: Studien von Sprachwissenschaftlern von Einrichtungen wie der Michigan State University, der Yale University und der City University of New York belegen die Effizienz der Sprachlernmethodik von Babbel.


Der Schlüssel für den Erfolg von Babbel liegt in der Mischung aus Menschlichkeit und Technologie. Babbel bietet mehr als 60.000 Lektionen in 15 Sprachen, die von mehr als 180 Didaktiker*innen von Hand erstellt wurden. Dabei wird das Nutzerverhalten kontinuierlich analysiert, um das Lernerlebnis zu gestalten sowie kontinuierlich zu optimieren. Das Ergebnis umfasst sich ständig anpassende, interaktive Inhalte mit Live-Unterricht, Spielen und Podcasts, die das Erlernen einer neuen Sprache von Spanisch bis Indonesisch leicht machen.



Weil Babbel für alle da ist, ist das Team so vielfältig wie das Angebot. In der Zentrale in Berlin und im US-Büro in New York arbeiten 750 Mitarbeiter*innen aus mehr als 65 Nationen.


Babbel hat über 10 Millionen Abonnements verkauft, indem es eine echte Verbindung zwischen Babbel und den Nutzer*innen schafft.



Weitere Informationen unter https://ir.babbel.com.


---



Diese Veröffentlichung ist nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten (einschließlich ihrer Territorien und Besitzungen, den einzelnen Bundesstaaten und dem Distrikt Columbia), Australien, Kanada oder Japan bestimmt. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung, von Aktien in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada oder Japan dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung. Die hier genannten Aktien sind nicht nach dem US Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert worden und eine solche Registrierung ist auch nicht vorgesehen. Die Aktien dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von den Registrierungspflichten des Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot von Aktien der Babbel Group AG (die "Gesellschaft") in den Vereinigten Staaten findet nicht statt.



Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien der Gesellschaft dar. Ein öffentliches Angebot in Deutschland wird ausschließlich auf der Grundlage eines noch zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts (einschließlich etwaiger Nachträge dazu) erfolgen. Eine Anlageentscheidung über Aktien der Gesellschaft sollte nur auf der Grundlage eines solchen Wertpapierprospekts getroffen werden. Der Wertpapierprospekt wird zeitnah nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht und auf der Internetseite der Babbel Group AG https://ir.babbel.com kostenlos zur Verfügung gestellt.



Diese Veröffentlichung darf im Vereinigten Königreich nur weitergegeben werden und richtet sich nur an Personen, die "qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2 der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 sind, da die Verordnung aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts ist, und die darüber hinaus (i) professionelle Anleger im Sinne des Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, in der jeweils gültigen Fassung (der "Order"), oder (ii) Personen, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (vermögende Gesellschaften, Vereine ohne eigene Rechtspersönlichkeit, etc.) sind (alle diese Personen werden gemeinsam als "Relevante Personen" bezeichnet). Diese Veröffentlichung ist nur an Relevante Personen gerichtet. Personen, die keine Relevanten Personen sind, dürfen aufgrund dieser Veröffentlichung nicht handeln und sich nicht auf diese verlassen. Jede Anlage oder Anlagetätigkeit in Aktien der Gesellschaft steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen getätigt.



Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Information des Managements der Gesellschaft. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind; weder die Gesellschaft noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Ansichten oder der zugrundeliegenden Annahmen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Darüber hinaus ist zu beachten, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen nur zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Gültigkeit haben und dass weder die Gesellschaft noch BNP PARIBAS ("BNP PARIBAS"), Morgan Stanley Europe SE ("Morgan Stanley"), Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG ("Berenberg") und Citigroup Global Markets Europe AG ("Citi") (zusammen, die "Konsortialbanken") oder ihrer jeweiligen verbundenen Unternehmen im Sinne von Rule 501(b) der Regulation D des Securities Act ("verbundene Unternehmen") irgendeine Verpflichtung übernehmen, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder solche Aussagen an tatsächliche Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.



Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen dienen nur zu Hintergrundzwecken und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Niemand darf sich für irgendeinen Zweck auf die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen oder deren Richtigkeit, Fairness oder Vollständigkeit verlassen.



Sowohl die Gesellschaft als auch die Konsortialbanken und ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen lehnen ausdrücklich jedwede Verpflichtung oder Verantwortung ab, irgendeine der in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, zu überprüfen oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen.



Die Konsortialbanken handeln ausschließlich für die Gesellschaft und für niemanden sonst im Zusammenhang mit dem geplanten Angebot von Aktien der Gesellschaft (das "Angebot"). Im Zusammenhang mit dem Angebot werden die Konsortialbanken niemanden sonst als ihren Klienten betrachten und sind abgesehen von der Gesellschaft niemandem gegenüber verantwortlich, ihm den Schutz zu bieten, den sie ihren Klienten bieten, oder Beratung im Zusammenhang mit dem Angebot, den Inhalten dieser Veröffentlichung oder anderen in dieser Veröffentlichung erwähnten Transaktionen, Vereinbarungen oder anderen Themen zu gewähren.



Der Zeitpunkt der Zulassung der Aktien der Gesellschaft zum Handel im regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse (zusammen die "Zulassung") kann u.a. von den Marktbedingungen beeinflusst werden. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Zulassung erfolgen wird, und zum jetzigen Zeitpunkt sollte keine finanzielle Entscheidung auf der Grundlage der Absichten der Gesellschaft in Bezug auf die Zulassung getroffen werden. Der Erwerb von Anlagen, auf die sich diese Mitteilung bezieht, kann einen Anleger einem erheblichen Risiko aussetzen, den gesamten investierten Betrag zu verlieren. Personen, die eine solche Investition in Erwägung ziehen, sollten sich an eine autorisierte Person wenden, die auf die Beratung zu solchen Investitionen spezialisiert ist. Diese Mitteilung stellt keine Empfehlung bezüglich des Angebots dar. Der Wert der Aktien kann sowohl sinken als auch steigen. Potenzielle Anleger sollten sich von einem professionellen Berater über die Eignung des Angebots für die betreffende Person beraten lassen.



Im Zusammenhang mit dem Angebot könnten die Konsortialbanken sowie ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen selbst Teile der im Rahmen des Angebots angebotenen Aktien erwerben und in dieser Eigenschaft solche Aktien sowie andere Wertpapiere der Gesellschaft oder damit in Zusammenhang stehende Investitionen auf eigene Rechnung halten, kaufen, verkaufen oder zum Verkauf anbieten. Dementsprechend sollten Verweise im Wertpapierprospekt, sobald dieser veröffentlicht ist, auf die Aktien der Gesellschaft, die angeboten, erworben, platziert oder auf andere Weise gehandelt werden, so verstanden werden, dass sie auch mögliche Ausgaben, Angebote, Platzierungen an, oder Erwerbe oder Handel durch die Konsortialbanken sowie ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen in dieser Eigenschaft umfassen. Darüber hinaus könnten die Konsortialbanken sowie ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen Finanzierungsvereinbarungen (einschließlich von Swaps oder Differenzgeschäften) mit Investoren abschließen, in deren Zusammenhang die Konsortialbanken sowie seine verbundenen Unternehmen von Zeit zu Zeit Aktien der Gesellschaft erwerben, halten oder veräußern könnten. Die Konsortialbanken beabsichtigen nicht, den Umfang solcher Investitionen oder Transaktionen über das rechtlich und regulatorisch geforderte Maß hinaus offenzulegen.



Weder die Konsortialbanken noch ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen noch die jeweiligen Führungskräfte, Mitarbeiter, Berater oder Bevollmächtigten der Konsortialbanken oder ihrer jeweiligen verbundenen Unternehmen übernehmen irgendeine Verantwortung oder Haftung oder geben ausdrücklich oder implizit eine Gewährleistung hinsichtlich der Echtheit, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen in dieser Veröffentlichung (oder hinsichtlich des Fehlens von Informationen in dieser Veröffentlichung) oder jeglicher anderen Information über die Gesellschaft, egal ob in Schriftform, mündlich oder einer visuellen oder elektronischen Form und unabhängig von der Art der Übermittlung oder Zurverfügungstellung, oder für irgendwelche Schäden (unabhängig von der Art ihrer Entstehung) aus der Verwendung dieser Veröffentlichung oder ihrer Inhalte oder in sonstiger Weise im Zusammenhang damit.



EIN PROSPEKT WIRD IN BEZUG AUF DAS ERSTE ÖFFENTLICHE ANGEBOT VON AKTIEN DURCH DIE IN DIESEM DOKUMENT GENANNTE GESELLSCHAFT VERÖFFENTLICHT WERDEN. EINE KOPIE DES PROSPEKTS WIRD NACH SEINER VERÖFFENTLICHUNG BEI DER BABBEL GROUP AG ERHÄLTLICH SEIN.



DIESES DOKUMENT IST KEIN PROSPEKT, SONDERN EINE ANZEIGE UND ANLEGER SOLLTEN DIE IN DIESER ANZEIGE GENANNTEN AKTIEN NUR AUF DER GRUNDLAGE DER IM PROSPEKT ENTHALTENEN INFORMATIONEN ZEICHNEN ODER KAUFEN.
















07.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

















Sprache: Deutsch
Unternehmen: Babbel Group AG

Andreasstr. 72

10243 Berlin

Deutschland
ISIN: DE000A3CWAW6
WKN: A3CWAW
EQS News ID: 1231605





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1231605  07.09.2021 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1231605&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum