DGAP-Adhoc: EUROKAI GmbH & Co. KGaA: Stärkeres Konzern-Halbjahresergebnis 2021, Verbesserung der kommunizierten Prognose für 2021

2021. szeptember 10., péntek, 09:11





DGAP-Ad-hoc: EUROKAI GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung


EUROKAI GmbH & Co. KGaA: Stärkeres Konzern-Halbjahresergebnis 2021, Verbesserung der kommunizierten Prognose für 2021


10.09.2021 / 09:11 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Ad hoc-Mitteilung der EUROKAI GmbH & Co. KGaA

nach Art. 17 EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)



ISIN: DE0005706501 und DE0005706535



EUROKAI GmbH & Co. KGaA

Stärkeres Konzern-Halbjahresergebnis 2021, Verbesserung der kommunizierten Prognose für 2021



Im ersten Halbjahr 2021 war das Marktumfeld aufgrund verschiedener Ursachen durch hohes Umschlagswachstum und Störungen der Lieferketten geprägt. Im Ergebnis resultierten daraus spürbare Ergebnisverbesserungen.



Konzern-Halbjahresergebnis 2021



Der EUROKAI Konzernjahresüberschuss für das erste Halbjahr 2021 beläuft sich auf EUR 32,2 Mio. (Vorjahr: EUR 3,5 Mio.) und ist bei einem auf EUR 30,1 Mio. (Vorjahr: EUR 17,4 Mio.) deutlich gestiegenen Betriebsergebnis (EBIT), insbesondere aufgrund des auf EUR 16,6 Mio. (Vorjahr: EUR -7,1 Mio.) gestiegenen und damit wieder positiven Beteiligungsergebnisses, deutlich gestiegen. Der Anstieg des Beteiligungsergebnisses ist insbesondere durch das positive anteilige Ergebnis des Segments "EUROGATE" bedingt.



Prognose für das Segment "CONTSHIP Italia" 2021



Für das Segment CONTSHIP Italia wird aufgrund des Anstiegs der Umschlags- und Transportmengen gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Ergebnisverbesserung erwartet. Die ursprüngliche Prognose für dieses Segment für das Geschäftsjahr 2021 hat sich damit deutlich verbessert.



Prognose für das Segment "EUROGATE"2021



Vor dem Hintergrund der derzeit anhaltenden Schiffsverspätungen und den dadurch bei den Containerterminals ausgelösten Kapazitäts- und Abfertigungsproblemen sind von Seiten der Containerreedereien temporäre Verlagerungen von Container-Liniendiensten zwischen den Häfen in der Nordrange vorgesehen, deren konkrete Auswirkungen derzeit noch nicht abgeschätzt werden können.





Auf der Grundlage der bisherigen Ergebnisentwicklung, der Erwartung insgesamt steigender Umschlagsmengen sowie dem Wegfall der im Vorjahresergebnis enthaltenen Sondereffekte (Abschreibungen auf Finanzanlagen und Rückstellungen für Restrukturierungsaufwendungen) wird für den EUROGATE-Konzern für das Geschäftsjahr 2021 aus heutiger Sicht mit einem deutlich verbesserten und wieder deutlich positiven Konzernergebnis gerechnet. Das Konzernergebnis 2021 ist bisher außerordentlich positiv durch Sondererlöse aus Lagergeldern aufgrund temporär längerer Standzeiten der Container beeinflusst. Damit hat sich die bisherige Prognose für das Segment EUROGATE für das Geschäftsjahr 2021 deutlich verbessert.



Prognose für den EUROKAI-Konzern 2021



Auf der Grundlage der vorgenannten Prognosen der Segmente "CONTSHIP Italia" und "EUROGATE" wird für den EUROKAI-Konzern für das Gesamtjahr 2021 ein gegenüber dem Vorjahr spürbar verbessertes und wieder deutlich positives Konzernergebnis erwartet. Insofern hat sich auch die Prognose für den EUROKAI-Konzern für das Geschäftsjahr 2021 gegenüber der im Lagebericht 2020 dargestellten Prognose deutlich verbessert.



Die Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr ist neben dem Anstieg der Umschlags- und Transportmengen und einer damit verbundenen deutlichen Ergebnisverbesserung in Italien insbesondere auf die erhebliche Ergebnisverbesserung im Segment EUROGATE zurückzuführen.



Prognose für die EUROKAI GmbH & Co. KGaA für 2021



Für das Geschäftsjahr 2021 wird infolge höherer Beteiligungsergebnisse mit einem deutlichen Ergebnisanstieg im Vergleich zu 2020 gerechnet. Insofern hat sich auch die Prognose für den EUROKAI-Einzelabschluss für das Geschäftsjahr 2021 gegenüber der im Lagebericht 2020 dargestellten Prognose deutlich verbessert.



Der Halbjahresfinanzbericht wird am 29. September 2021 veröffentlicht.



Hamburg, den 10. September 2021



Die persönlich haftende Gesellschafterin



Kurt F.W.A. Eckelmann GmbH











10.09.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: EUROKAI GmbH & Co. KGaA

Kurt-Eckelmann-Straße 1

21129 Hamburg

Deutschland
Telefon: 040/7405-2054
Fax: 040/7405-2849
E-Mail: christiane.thaden@eurokai.de
Internet: www.eurokai.de
ISIN: DE0005706535, DE0005706501
WKN: 570653, 570650
Börsen: Regulierter Markt in Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hannover, München, Stuttgart
EQS News ID: 1232568





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1232568  10.09.2021 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1232568&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum