DGAP-News: Lakestar SPAC I SE : Lakestar SPAC I erhält die Zustimmung der Aktionäre, beendet die Einlösungsperiode erfolgreich und ebnet so den Weg für den Zusammenschluss mit HomeToGo

2021. szeptember 13., hétfő, 14:18







DGAP-News: Lakestar SPAC I SE


/ Schlagwort(e): Hauptversammlung/Fusionen & Übernahmen






Lakestar SPAC I SE : Lakestar SPAC I erhält die Zustimmung der Aktionäre, beendet die Einlösungsperiode erfolgreich und ebnet so den Weg für den Zusammenschluss mit HomeToGo








13.09.2021 / 14:18




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




NICHT ZUR VERTEILUNG ODER FREIGABE, DIREKT ODER INDIREKT, IN DEN ODER IN DIE

VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERTEILUNG ODER FREIGABE GESETZLICH UNZULÄSSIG WÄRE. ES GELTEN ANDERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS AM ENDE DIESER VERÖFFENTLICHUNG.



Pressemitteilung

Lakestar SPAC I erhält die Zustimmung der Aktionäre, beendet die Einlösungsperiode erfolgreich und ebnet so den Weg für den Zusammenschluss mit HomeToGo



  • Die heutige außerordentliche Hauptversammlung hat den Zusammenschluss mit HomeToGo mit 100% der anwesenden Stimmen genehmigt

  • HomeToGo erhält im Rahmen des Zusammenschlusses mit Lakestar SPAC I eine Bareinlage in Höhe von ca. 250 Millionen Euro aus dem SPAC und der PIPE, nach Feststellung einer im Vergleich zu jüngsten U.S. SPACs sehr niedrigen Einlösungsquote von 36,6%

  • Starkes Signal für den SPAC Sponsor und sein Team sowie für HomeToGo

Luxemburg, 13. September 2021 - Lakestar SPAC I SE (Frankfurter Wertpapierbörse: LRS1) ("Lakestar SPAC I"), eine börsennotierte Special Purpose Acquisition Company ("SPAC") gesponsort von Dr. Klaus Hommels, dem Gründer und Chairman von Lakestar Advisors, hat vergangenen Donnerstag (9. September 2021) erfolgreich die Einlösungsperiode abgeschlossen, die im Rahmen des geplanten Zusammenschlusses mit HomeToGo GmbH ("HomeToGo"), dem Marktplatz mit der größten Auswahl an Ferienunterkünften, erforderlich war. Außerdem wurde der Zusammenschluss bei der heutigen außerordentlichen Hauptversammlung mit 100% der anwesenden Stimmen einstimmig angenommen.



Dabei hat Lakestar SPAC I eine im Vergleich zu jüngsten U.S. SPACs ungewöhnlich niedrige Einlösungsquote von 36,6% erzielt. Dies unterstreicht die Überzeugungskraft des Lakestar SPAC I Teams und seines Sponsors, aber auch die Zuversicht der Investoren in die gemeinsame Zukunft mit HomeToGo. Nach diesem Erfolg steht eine Summe von ca. 250 Millionen Euro im SPAC und der PIPE zur Verfügung, die eine signifikante Bareinlage für HomeToGo zur Finanzierung der weiteren Expansionspläne ermöglichen wird.



Die heutige außerordentliche Hauptversammlung genehmigte außerdem den neuen Namen des Unternehmens, HomeToGo SE, sowie die Mitglieder des neuen Aufsichtsrats, Christoph Schuh, Dr. Dirk Altenbeck, Philipp Kloeckner, Martin Reiter, Susanne (Greenfield) Sandler und Thilo Semmelbauer.



Stefan Winners, CEO von Lakestar SPAC I sagt: "Die hohe Zustimmung bei der heutigen Hauptversammlung und die sehr niedrige Einlösungsquote unterstreichen die Attraktivität des Unternehmens, mit dem wir uns zusammenschließen wollen. HomeToGo wird von einem hervorragenden Management Team unter Patrick Andrae geführt, das sogar während der extrem herausfordernden Pandemie für Wachstum im Unternehmen gesorgt hat. Ich glaube fest daran, dass HomeToGo weiterhin beeindruckende Wachstumszahlen liefern wird."



Inga Schwarting, CIO von Lakestar SPAC I, sagt: "Wir haben überzeugend bewiesen, dass SPACs in Europa, mit dem richtigen Team und Sponsor, erfolgreich umgesetzt werden können. Ich freue mich über den Erfolg unserer Initiative. SPACs sind eine echte Alternative zu direkten Börsengängen und werden die Art und Weise, wie wachstumsstarke Unternehmen in Europa ihre Zukunft finanzieren, um eine neue Dimension erweitern."


Dr. Patrick Andrae, Mitgründer und CEO von HomeToGo, ergänzt: "Das heutige Abstimmungsergebnis und die Bareinlage, die mit der Umsetzung des Unternehmenszusammenschlusses einhergeht, sind für HomeToGo ein Game Changer. Damit haben wir sofort einen erheblichen finanziellen Spielraum, um unsere nächste Wachstumsphase einzuleiten und die Chancen zu ergreifen, die sich aus der steigenden Nachfrage nach alternativen Ferienunterkünften ergeben. Ich bin stolz auf das, was wir erreicht haben und freue mich auf die Möglichkeiten, die unsere Zusammenarbeit mit Lakestar SPAC I eröffnet."



Das Closing des Unternehmenszusammenschlusses wird bis Ende September 2021 erwartet.




Über Lakestar SPAC I SE


Lakestar SPAC I SE ist eine in Luxemburg ansässige Special Purpose Acquisition Company, die zu dem Zweck gegründet wurde, ein Unternehmen mit Hauptgeschäftsaktivitäten in einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums, dem Vereinigten Königreich oder der Schweiz in Form einer Verschmelzung, eines Aktientauschs, eines Aktienkaufs, eines Erwerbs von Vermögenswerten, einer Umstrukturierung oder ähnlicher Transaktionen zu erwerben.


Für einen Unternehmenszusammenschluss beabsichtigt Lakestar SPAC I ein Zielunternehmen im Technologiesektor mit Fokussierung in den Bereichen SaaS (software as a service), FinTech, Transport und Logistik, HealthTech oder DeepTech zu identifizieren. Lakestar SPAC I wird von Dr. Klaus Hommels, dem Gründer und Chairman von Lakestar Advisors, gesponsert. Die Gründer von Lakestar SPAC I sind Dr. Klaus Hommels zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft, Stefan Winners, und Inga Schwarting, Chief Investment Officer von Lakestar SPAC I.


Für weitere Informationen: www.lakestar-spac1.com




Über HomeToGo GmbH



HomeToGo wurde 2014 mit der Vision gegründet, einzigartige Unterkünfte für jeden zugänglich zu machen. Dazu hat HomeToGo eine einfach zu bedienende Technologie-Plattform aufgebaut, die Unternehmenspartner und Reisende von überall auf der ganzen Welt zusammenbringt.


HomeToGo ist ein digitaler Marktplatz mit der weltweit größten Auswahl für Ferienunterkünfte, der Millionen von Reisende, die nach der perfekten Unterkunft suchen, mit Tausenden von Partnern überall auf der Welt verbindet.

HomeToGo"s Marktplatz ist sowohl für Verbraucher als auch für seine Unternehmenspartner vorteilhaft:

Verbraucher, welche die HomeToGo-Webseite besuchen, erhalten Zugang zu der größten Auswahl an Unterkünften, während unsere Partner, die Reichweite und technologischen Lösungen der Plattform nutzen, um ein breites Spektrum an Kunden zu bedienen und eine hochwertigere Nachfrage zu generieren. HomeToGo mit Sitz in Berlin, Deutschland, betreibt lokalisierte Websites und Apps in 23 Ländern.


Für weitere Informationen: www.hometogo.de




Medienkontakt



Für Lakestar SPAC I



Harald Kinzler; Kekst CNC           Isabel Henninger, Kekst CNC

Telefon: +49 69 506 037 579        Telefon: +49 69 506 037 583

Email: info@lakestar-spac.com     Email: info@lakestar-spac.com



Für HomeToGo



Caroline Burns, HomeToGo       Jonas Upmann, HomeToGo

Email: press@hometogo.com      Email: press@hometogo.com


Haftungsausschluss


Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die "Wertpapiere") der Lakestar SPAC I SE (die "Gesellschaft") in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist, dar. Die Wertpapiere der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der "Securities Act") verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Wertpapiere der Gesellschaft sind nicht und werden n icht unter dem Securities Act registriert. Es wird kein öffentliches Angebot der in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere dürfen in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden, vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen.



Im Vereinigten Königreich wird dieses Dokument nur verteilt und richtet sich nur an qualifizierte Anleger, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils geltenden Fassung (die "Verordnung") fallen oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen ("high net worth companies", "unincorporated associations" etc.) (wobei diese Personen zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet werden). Dieses Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieses Dokuments dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur den Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.



Die Wertpapiere sind nicht dazu bestimmt, Kleinanlegern im EWR angeboten, verkauft oder anderweitig zur Verfügung gestellt zu werden, und sollten diesen auch nicht angeboten, verkauft oder anderweitig zur Verfügung gestellt werden. Für diese Zwecke bezeichnet ein "Kleinanleger" eine Person, die eine (oder mehrere) der folgenden ist: (i) ein Kleinanleger im Sinne von Artikel 4 Absatz 1 Punkt (11) der Richtlinie (EU) 2014/65 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Mai 2014 über Märkte für Finanzinstrumente in der geänderten Fassung ("MIFID II"); (ii) ein Kunde im Sinne der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb in der geänderten Fassung, sofern dieser Kunde nicht als professioneller Kunde im Sinne von Artikel 4 Absatz 1 Punkt (10) der MIFID II gelten würde. Folglich wurde kein Basisinformationsblatt erstellt, das gemäß der Verordnung (EU) Nr. 1286/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. November 2014 über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (die "PRIIP-Verordnung") erforderlich ist, um die Wertpapiere anzubieten oder zu verkaufen oder auf andere Weise Kleinanlegern im EWR zur Verfügung zu stellen, und daher kann das Angebot oder der Verkauf der Wertpapiere oder die anderweitige Zurverfügungstellung an Kleinanleger im EWR gemäß der PRIIP-Verordnung rechtswidrig sein.



Ausschließlich für die Zwecke der Produkt-Governance-Anforderungen, die in (i) MiFID II, (ii) Artikel 9 und 10 der Delegierten Richtlinie (EU) 2017/593 der Kommission vom 7. April 2016 zur Ergänzung von MiFID II und (iii) nationalen Umsetzungsmaßnahmen (zusammen die "MiFID II-Anforderungen") enthalten sind, und unter Ausschluss jeglicher Haftung, sei es aus unerlaubter Handlung, Vertrag oder anderweitig, die ein "Hersteller" (im Sinne der MiFID II-Anforderungen) ansonsten in Bezug auf diese haben könnte, wurden die Öffentlichen Aktien und Öffentlichen Optionsscheine einem Produktgenehmigungsverfahren unterzogen. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass (i) die Öffentlichen Aktien (a) für einen Zielmarkt von Kleinanlegern und Anlegern, die die Kriterien von professionellen Kunden und geeigneten Gegenparteien, jeweils wie in MiFID II definiert, erfüllen, geeignet sind und (b) für den Vertrieb über alle nach MiFID II zulässigen Vertriebskanäle geeignet sind und (ii) die Öffentlichen Optionsscheine (a) mit einem Endzielmarkt von Anlegern kompatibel sind, die die Kriterien von professionellen Kunden und geeigneten Gegenparteien, jeweils wie in MiFID II definiert, erfüllen, und (b) für den Vertrieb an professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien über alle nach MiFID II zulässigen Vertriebskanäle geeignet sind.



Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine Fakten darstellen und durch Wörter wie "plant", "zielt", "glaubt", "erwartet", "antizipiert", "beabsichtigt", "schätzt", "wird", "kann", "setzt sich fort", "sollte" und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sein können. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Absichten und gegenwärtigen Ziele/Ansichten der Gesellschaft zu dem Zeitpunkt wider, zu dem die Aussagen getätigt wurden, unter anderem in Bezug auf die Ertragslage, Finanzlage, Liquidität, Aussichten, Wachstum und Strategien der Gesellschaft oder der Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Aussagen über: Zielvorgaben, Ziele, Strategien, Aussichten und Wachstumsaussichten; zukünftige Pläne, Ereignisse oder Leistungen und Potenziale für zukünftiges Wachstum; Vermietungspotenziale; wirtschaftliche Aussichten und Branchentrends; Entwicklungen der Märkte der Gesellschaft oder der Gruppe; die Auswirkungen von regulatorischen Initiativen; und die Stärke der Wettbewerber der Gesellschaft oder einer anderen Gruppengesellschaft. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten können oder auch nicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen dieser Mitteilung beruhen auf verschiedenen Annahmen, von denen viele wiederum auf eigenen Annahmen beruhen, einschließlich der Prüfung historischer operativer Trends durch das Management, auf Daten, die in den Gesellschaftsaufzeichnungen (sowie anderer Mitglieder der Gruppe) enthalten sind, sowie auf anderen Daten, die von Dritten zur Verfügung gestellt werden. Obwohl die Gesellschaft der Ansicht ist, dass diese Annahmen zum Zeitpunkt ihrer Aufstellung angemessen waren, unterliegen diese Annahmen naturgemäß erheblichen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten, Eventualitäten und anderen wichtigen Faktoren, die schwer oder gar nicht vorhersehbar sind und außerhalb der Kontrolle der Gesellschaft liegen.



Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und Risiken, Ungewissheiten, Eventualitäten und andere wichtige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse sowie Betriebsergebnisse, Finanzlage und Liquidität der Gesellschaft und anderer Mitglieder der Gruppe oder der Branche wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in den Informationen durch zukunftsgerichtete Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Mitteilung. Die Gesellschaft lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung ab, Aktualisierungen oder Überarbeitungen von zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Änderungen der diesbezüglichen Erwartungen der Gesellschaft oder Änderungen von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, widerzuspiegeln. Es wird keine Zusicherung oder Garantie dafür abgegeben, dass eine dieser zukunftsgerichteten Aussagen oder Prognosen eintreten wird oder dass ein prognostiziertes Ergebnis erreicht werden wird. Die zukunftsgerichteten Aussagen sollte kein unangemessener Einfluss gewährt werden und es sollte nicht auf sie vertraut werden.
















13.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Lakestar SPAC I SE

9 rue de Bitbourg

L-1273 Luxembourg

Luxemburg
E-Mail: info@lakestar-spac.com
Internet: www.lakestar-spac1.com
ISIN: LU2290523658, LU2290524383
WKN: A2QM3K, A3GPQR
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg
EQS News ID: 1232983





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1232983  13.09.2021 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1232983&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum