DGAP-Adhoc: q.beyond verkauft Colocation-Tochter IP Exchange für 44 Mio. €

2021. szeptember 17., péntek, 18:58





DGAP-Ad-hoc: q.beyond AG / Schlagwort(e): Verkauf/Prognose


q.beyond verkauft Colocation-Tochter IP Exchange für 44 Mio. €


17.09.2021 / 18:58 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




q.beyond verkauft Colocation-Tochter IP Exchange für 44 Mio. €



Köln, 17. September 2021 - Die q.beyond AG verkauft ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft IP Exchange GmbH für rund 44 Mio. € (Enterprise-Value) an die NorthC Group Deutschland GmbH, ein Unternehmen des niederländischen Rechenzentrumbetreibers NorthC Group, der mit dem Kauf in den deutschen Markt expandiert. q.beyond trennt sich damit endgültig von ihrem Colocation-Geschäft in München und Nürnberg. Bereits Ende Juli 2021 wurde die IP Colocation GmbH erfolgreich verkauft. Nach dem erfolgreichen Verkauf des Colocation-Geschäfts, das pro Quartal rund 5 Mio. € Umsatz erzielte, aktualisiert q.beyond ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Das Unternehmen erwartet nun transaktionsbereinigt einen Umsatz von 155 bis 165 Mio. € (zuvor 160 bis 170 Mio. €). Nach erster Einschätzung der Entkonsolidierungseffekte rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2021 mit einem EBITDA von mindestens 27 Mio. € (statt wie bislang von 8 bis 13 Mio. €). Unter Berücksichtigung von Transaktionskosten und Steuern erhöht das Unternehmen, wie schon nach dem IP-Colocation-Verkauf, zudem seine Free-Cashflow-Prognose für das Geschäftsjahr 2021 auf mindestens 33 Mio. € (bislang -2 bis +3 Mio. €).

 



Erläuterungen

Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte "forward-looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten des Managements der q.beyond AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen. Erläuterungen zu verwendeten Finanzkennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2020 der q.beyond AG (abrufbar unter https://www.qbeyond.de/ir-publikationen).




Kontakt
q.beyond AG

Arne Thull

Leiter Investor Relations/Mergers & Acquisitions

T +49 221 669-8724
invest@qbeyond.de
www.qbeyond.de











17.09.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: q.beyond AG

Mathias-Brüggen-Straße 55

50829 Köln

Deutschland
Telefon: +49-221-669-8724
Fax: +49-221-669-8009
E-Mail: invest@qbeyond.de
Internet: www.qbeyond.de
ISIN: DE0005137004
WKN: 513700
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1234356





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1234356  17.09.2021 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1234356&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum