DGAP-News: niiio finance group AG: niiio finance group erwirbt 100% der Geschäftsanteile der PATRONAS Financial Systems und setzt damit ersten Meilenstein ihrer Akquisitionsstrategie

2021. december 06., hétfő, 08:18







DGAP-News: niiio finance group AG


/ Schlagwort(e): Expansion/Firmenübernahme






niiio finance group AG: niiio finance group erwirbt 100% der Geschäftsanteile der PATRONAS Financial Systems und setzt damit ersten Meilenstein ihrer Akquisitionsstrategie








06.12.2021 / 08:18




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Corporate News

niiio finance group erwirbt 100% der Geschäftsanteile der PATRONAS Financial Systems und setzt damit ersten Meilenstein ihrer Akquisitionsstrategie

 
  • Erster Schritt auf dem Weg zur europäischen SaaS-Plattform für das Asset Management

  • „Wir liefern, was wir dem Kapitalmarkt angekündigt haben" (Johann Horch, CEO)




Görlitz, 6.12.2021. Die börsengelistete niiio finance group AG (ISIN: DE000A2G8332), Software-as-a-Service Plattform für Asset und Wealth Management, erwirbt mit Wirkung zum 01. Januar 2021 100% der Geschäftsanteile an der PATRONAS Financial Systems GmbH. Die geplante Transaktion wurde am Freitag-Abend (3.12.) adhoc gemeldet, nachdem der Aufsichtsrat der Übernahme in seiner Sitzung zugestimmt hatte. Die Verträge werden in der laufenden Woche notariell unterzeichnet werden.


Die PATRONAS Financial Systems GmbH ist ein namhafter Software-Anbieter für die Finanzdienstleistungsindustrie und ist mit ihren Lösungen bereits in mehreren europäischen Ländern präsent. Mit seinem Kernprodukt PATRONAS OPUS bietet das Freiburger Unternehmen eine Software für das Portfolio-, Order- und Risikomanagement im institutionellen Wertpapiergeschäft. Damit adressiert die PATRONAS Software eine neue Kundengruppe für niiio und stellt somit eine optimale Ergänzung für das bisherige Produktportfolio der Gruppe dar. Zu den PATRONAS-Kunden zählen namhafte Vermögensverwalter und Kapitalverwaltungsgesellschaften in Europa, die das System als zentrale Software für das Portfolio Management, den elektronischen Wertpapierhandel sowie Investment Compliance und Reporting einsetzen.


PATRONAS erzielte 2020 mit 37 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 3,7 Mio. Euro und ein positives operatives Ergebnis (EBITDA). Für 2021 erwartet das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von rund 4,0 Mio. Euro. Eine Konsolidierung der Gesellschaft wird ab 1. Januar 2022 erfolgen. Rund 90 % der Umsätze durch den Lizenzverkauf sind wiederkehrend. Die vom Management bereits angedachte Erweiterung auf ein Managed Cloud Modell kann nun unter dem Dach der niiio finance group AG erheblich beschleunigt werden. Der bekannte Markenname PATRONAS bleibt erhalten, die beiden Gründer verbleiben als Geschäftsführer und werden den Bereich des institutionellen Asset Managements in der Gruppe verantworten.


Der Kaufpreis für 100 % der Geschäftsanteile wird vollständig in 6.500.000 neuen Aktien der niiio finance group AG zu einem Kurs von 1,54 Euro je Aktie bezahlt, wofür zu gegebener Zeit eine Sachkapitalerhöhung beschlossen werden soll. Der Umsatzmultiple für die Transaktion beträgt 2,5.


„Damit liefern wir, was wir dem Finanzmarkt angekündigt haben", betont Johann Horch, CEO der niiio finance group AG. „Mit diesem Zusammenschluss kombinieren wir unsere Cloud-Plattform mit dem spezifischen Domain-Wissen von PATRONAS. Damit erweitern wir unser Lösungsangebot und unser Kundenspektrum deutlich. Und wir zeigen, wie wir die Mission der europäischen SaaS-Plattform für das Asset Management tatsächlich Schritt für Schritt realisieren können."


„Viele unserer Kunden sind neben dem institutionellen Geschäft auch im Bereich Wealth Management aktiv. niiio ist für uns der optimale Partner, der über das Know-how und die entsprechende Technologie in diesem Bereich verfügt. Damit können wir als Gruppe zukünftig umfassende Lösungen für alle Bereiche aus einer Hand anbieten", begründet Carsten Osswald von PATRONAS den Schritt. „Wir glauben an die Idee, gemeinsam eine europäische Plattform für das Wealth and Asset Management zu bauen. Mit Hilfe von niiio und ihrer Cloud-Expertise können wir unser Geschäftsmodell im Rahmen einer Full Service Cloud Platform deutlich ausweiten."

Erster Meilenstein auf dem Weg zur europäischen SaaS-Plattform für das Asset Management und Wealthmanagement


„Jetzt ist der optimale Zeitpunkt, um die Konsolidierung des Softwaremarktes aktiv mitzugestalten. Der Erwerb von PATRONAS ist erst der Auftakt, wir sind bereits mit über 10 weiteren Unternehmern im Gespräch", so Horch. Auf diese Weise wolle die niiio finance group nicht nur in Deutschland expandieren, sondern sich schrittweise auch Auslandsmärkte erschließen wie Österreich, Schweiz, Frankreich, die Benelux-Staaten oder etwa Großbritannien. Im Unterschied zum US-Markt ist der europäische Markt der Softwareanbieter für das Wealth- und Asset Management stark zersplittert, geprägt von mehr als 100 Nischenanbietern, die jeweils nur Teile des Kundenbedarfs abdecken.


Daniel Berndt, Mitglied des Vorstands (COO) der Gesellschaft, erläutert: „Wir haben in den vergangenen Monaten eine klare M&A-Strategie ausgearbeitet und sind auch in der Lage, sie zu realisieren. Dank unserer Cloud-Plattform können wir zusätzliche Software-Lösungen schnell und unkompliziert integrieren, das ist ein enormer Vorteil. Und wir haben eine ausgefeilte Post-Merger-Integrationsplanung, die wir schrittweise umsetzen werden." In den letzten Monaten hat die Gruppe auch die internen Strukturen und Prozesse optimiert: Die Entwickler arbeiten nur noch spartenbezogen, also für Onboarding oder CRM etc. „Damit leistet die Organisation schon jetzt die Vorarbeiten für weitere M&A-Transaktionen, um die Teams entlang der Wertschöpfungskette aufzubauen."


„Bekanntlich wollen wir ab 2022 bis 2026 organisch und anorganisch um durchschnittlich 100 Prozent jährlich wachsen, aber uns geht es vor allem auch um höhere Assets under Management (AuM) bei unseren Geschäftskunden", betont Horch. „Denn hier schließt sich der Kreis zu unseren Blockchain-Investitionen. Wir wollen in den kommenden Jahren so viele Banken wie möglich auf unsere Cloud bringen, um eine optimale Ausgangslage für die anschließende Transformation auf die dezentrale Blockchain-Technologie zu schaffen."


Niiio"s Vision eines Geschäftsmodells für die Zukunft ist die Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren auf Basis eines Distributed Ledger. Ziel dieses Langfristprojekts ist es, die digitale Emission, Verwahrung, Depotführung und den anschließenden Handel von Wertpapieren auf einem Distributed Ledger zu ermöglichen. Dafür arbeitet das Unternehmen bereits mit namhaften Partnern wie der niederländischen Quantoz zusammen und konnte in einem ersten Proof of Concept kürzlich auch die praktische Umsetzbarkeit eines dezentralen Handels von Test-Tokens belegen.


„Alles baut aufeinander auf: Zuerst wollen wir systematisch die Zielgruppen und unsere Wertschöpfungskette erweitern, um eine Lösung aus einer Hand anbieten zu können und möglichst viele Asset Manager, Banken und Vermögensverwalter auf unsere Plattform zu vereinen. Aber langfristig geht es uns darum, als relevanter Marktplayer auch die Infrastruktur bereitstellen zu können, um die Emission und Verwahrung von Wertpapieren anbieten zu können", fasst Horch seine Strategie zusammen. „Das klingt nach Zukunftsmusik, kann aber schon in wenigen Jahren Realität werden."

Weitere Informationen unter: https://niiio.finance/wp-content/uploads/2021/12/niiio-plus-ptas-Final.pdf

Über die PATRONAS Financial Systems GmbH


Die PATRONAS Financial Systems GmbH ist ein namhafter Software-Anbieter für die Finanzdienstleistungsindustrie. Das Unternehmen wurde 2003 von Carsten Osswald und Heribert Steuer gegründet, in deren Besitz es sich bis heute befindet. Heute nutzen institutionelle Portfoliomanager und Händler die Software, um ihre Portfolios, ihr Risiko und ihre Aufträge und deren Ausführungen erfolgreich zu überwachen und zu managen. Neben den Kernprodukten PATRONAS OPUS (Portfoliomanagement) und PATRONAS TradeDirector (Ordermanagement) bietet PATRONAS eine funktionsstarke Messaging Plattform, die nicht nur FIX, sondern auch zahlreiche alternative Protokolle verarbeitet, sowie in Verbindung mit ihrem Schwesterunternehmen ein proprietäres FIX Order Routing Netzwerk, die beide schnelle und effiziente Konnektivität zu globalen Märkten und Brokern ermöglichen.  


Über die niiio finance group AG:

Die niiio finance group AG ist eine Software-as-a-Service (SaaS) Plattform für Asset und Wealth Management. Als „Full-Service-Provider" digitalisiert das Unternehmen die Prozesse seiner Kunden, damit sie effizient, flexibel und rechtssicher arbeiten können. Dank des bereits 2006 entwickelten Rechenkerns zur risiko-adjustierten Wertpapieranlage, seiner zertifizierten Private Cloud-Lösung und fast anderthalb Jahrzehnten Finanz- und Regulatorik-Know-how ist niiio technologischer Vorreiter der Branche - über 50 Banken und Vermögensmanager deutschlandweit nutzen die munio.pm-Software der größten Tochtergesellschaft DSER GmbH. Im zweiten Geschäftsbereich, der niiio GmbH, entwickelt die Gruppe White Label-Lösungen für Robo-Advisors im kundenindividuellen Design, diese sind ebenfalls bei namhaften Vermögensverwaltern im Einsatz. An zwei Standorten in Görlitz und Dresden beschäftigt das Unternehmen über 45 hochqualifizierte Mitarbeiter.


Die niiio finance group AG ist Branchenvorreiter und bildet auf ihrer SaaS-Plattform alle relevanten Prozesse für das Wealth Management ab. Der Ausbau der Plattform zum europäischen WealthTech Hub wurde begonnen.  Bisher decken die zahlreichen kleinen Anbieter in Europa jeweils nur Teilbereiche der Wertschöpfungskette ab und der zersplitterte Markt steht vor einer Konsolidierung. Daran will die Gruppe aktiv mitwirken und durch entsprechende Zukäufe ihr Lösungsangebot komplettieren und das Kundenspektrum erweitern. Durch die sukzessive Anbindung von möglichst vielen Banken und Vermögensverwaltern an die eigene SaaS-Plattform will die niiio finance group AG auch eine optimale Ausgangslage für die Verwirklichung ihrer mittel- bis langfristigen Vision schaffen: Die kostengünstige digitale Emission, Verwahrung, Depotführung und den anschließenden Handel von Wertpapieren auf einem Distributed Ledger und damit ein dezentrales Settlement auf Basis der Blockchain-Technologie.


Disclaimer:

Diese Mitteilung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung der niiio Gruppe. Diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen und sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden. Hinsichtlich solcher zukunftsbezogenen Aussagen kann keine Garantie und keine Haftung für den Eintritt der genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse übernommen werden. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren. Sie beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die sich dem Einfluss des Unternehmens entziehen und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Unbeschadet rechtlicher Bestimmungen zur Korrektur von Prognosen übernehmen wir keine Verpflichtung, die in dieser Meldung gemachten zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.




Kontakt:

Regine Petzsch

Tel: +49 (89) 286593-29

E-Mail: Regine.Petzsch@advicepartners.de














06.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: niiio finance group AG

Elisabethstraße 42/43

02826 Görlitz

Deutschland
Telefon: 03581374990
Fax: 035813749999
E-Mail: ir@niiio.finance
Internet: www.niiio.finance
ISIN: DE000A2G8332
WKN: A2G833
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1254295





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1254295  06.12.2021 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1254295&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.