DGAP-News: Christiane Kunisch-Wolff verlässt Aareal Bank – Nina Babic wird als ihre Nachfolgerin in den Vorstand bestellt

2022. június 27., hétfő, 14:44







DGAP-News: Aareal Bank AG


/ Schlagwort(e): Personalie






Christiane Kunisch-Wolff verlässt Aareal Bank – Nina Babic wird als ihre Nachfolgerin in den Vorstand bestellt (News mit Zusatzmaterial)








27.06.2022 / 14:44




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Christiane Kunisch-Wolff verlässt Aareal Bank – Nina Babic wird als ihre Nachfolgerin in den Vorstand bestellt



- Christiane Kunisch-Wolff, Chief Risk Officer der Aareal Bank, hat den Aufsichtsrat um die vorzeitige Beendigung ihres Vertrages gebeten



- Nina Babic wird zum 1. Juli in den Vorstand bestellt und folgt Christiane Kunisch-Wolff als Chief Risk Officer



- Prof. Dr. Hermann Wagner, Aufsichtsratsvorsitzender der Aareal Bank AG: „Ich bedauere Christiane Kunisch-Wolffs Entscheidung und danke ihr sehr herzlich für den wertvollen Beitrag, den sie zur Weiterentwicklung der Gruppe geleistet hat. Gleichzeitig freue ich mich, dass der Vorstand mit Nina Babic eine ausgezeichnete Managerin aus den eigenen Reihen gewinnt, die sich durch die exzellente Steuerung von Kreditprozessen und die Risikoeinwertung von Krediten im Rahmen der Corona-Pandemie sehr verdient gemacht hat.“



Wiesbaden, 27. Juni 2022 – Christiane Kunisch-Wolff, Chief Risk Officer der Aareal Bank, hat den Aufsichtsrat aus persönlichen Gründen um eine vorzeitige Beendigung ihres Vertrages gebeten, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Der Aufsichtsrat hat diesem Anliegen zugestimmt. Die Bestellung von Christiane Kunisch-Wolff zum Vorstand endet mit Ablauf des 30. Juni 2022. Gleichzeitig wird Nina Babic zum 1. Juli 2022 als Chief Risk Officer und ihre Nachfolgerin in den Vorstand bestellt.



Prof. Dr. Hermann Wagner, Aufsichtsratsvorsitzender der Aareal Bank AG, erklärte: „Christiane Kunisch-Wolff hat in den Jahren ihrer Tätigkeit als Chief Risk Officer das Risikomanagement weiterentwickelt, für die Zukunft nachhaltig aufgestellt und die Risikopositionen der Bank in herausfordernden Zeiten sehr erfolgreich gesteuert. Ich bedauere Christiane Kunisch-Wolffs Entscheidung und danke ihr sehr herzlich für den wertvollen Beitrag, den sie zur Weiterentwicklung der Gruppe geleistet hat. Besonders dankbar bin ich ihr auch für die kollegiale Einarbeitung von Nina Babic, mit der sie im Sinne eines geordneten Übergangs ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz geteilt hat. Gleichzeitig freue ich mich, dass der Vorstand mit Nina Babic eine ausgezeichnete Managerin aus den eigenen Reihen gewinnt, die sich durch die exzellente Steuerung von Kreditprozessen und Risikoeinwertung von Krediten im Rahmen der Corona-Pandemie sehr verdient gemacht hat.“



Jochen Klösges, Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank AG, sagte: „Ich habe mit Christiane Kunisch-Wolff sehr gerne zusammengearbeitet und bin ihr für ihren außerordentlichen Einsatz für die Bank – besonders in Zeiten von Corona und geopolitischen Verwerfungen – sehr verbunden. Wir werden sie im Vorstandsteam vermissen. Für ihre private und berufliche Zukunft wünsche ich ihr alles erdenklich Gute. Mit Nina Babic gewinnt der Vorstand eine sehr kompetente Nachfolgerin: Sie hat als Generalbevollmächtigte bereits Verantwortung für die Aufgaben eines Chief Lending Officers übernommen und verfügt als ehemalige Wirtschaftsprüferin über eine breite Erfahrung in der Bewertung von Risikomanagementsystemen bei Banken. Ich freue mich sehr, Nina Babic im Vorstandsteam willkommen zu heißen und wünsche ihr für ihre Rolle als CRO der Aareal Bank viel Erfolg.“



Christiane Kunisch-Wolff war seit März 2016 als Chief Risk Officer der Aareal Bank Gruppe tätig und verantwortete von Beginn an die Funktionen Risk Controlling, Compliance, Geldwäsche, Informationssicherheit und Datenschutz. Später kamen die Bereiche Regulatory Affairs und Credit Management inklusive der Marktfolgeeinheiten, Workout, Valuation & Research sowie der Zahlungsverkehr hinzu. Sie hatte mit ihrer Tätigkeit bei der Aareal Bank die dritte Vorstandsposition bei einer Bank übernommen. Davor war Christiane Kunisch-Wolff von 2012 bis 2016 als Chief Financial Officer bei der Westdeutschen Immobilienbank AG, einer Gewerbeimmobilienbank, tätig. Zuvor war die Diplom-Kauffrau, die auch einen Master in Business Administration innehat, rund zwölf Jahre bei der WestLB AG in verschiedenen Positionen im Risikomanagement tätig.



Nina Babic ist seit dem 1. Juni 2021 Generalbevollmächtigte und verantwortet das Kreditmanagement der Aareal Bank. Hier werden in der Markfolge zusammen mit den Marktbereichen die Kreditentscheidungen bei Neu- und Bestandsgeschäft bewertet sowie Kredit- und Kontrahentenkreditrisiken überwacht. Zwischen 2016 und 2021 leitete Nina Babic den Bereich Corporate Affairs, berichtete an den CEO und verantwortete das Vorstands- und Aufsichtsratsbüro sowie die Rechtsabteilung und das Projekt- und Kreditportfolio-Management. Davor war sie acht Jahre in mehreren Funktionen bei PwC tätig, seit 2014 als Wirtschaftsprüferin für die Abschlussprüfung von Banken sowie insbesondere die Bewertung von Risiken und Kontrollsystemen bei Kreditinstituten.



Ansprechpartner



Margarita Thiel

Telefon: +49 611 348 2306

Mobil: +49 171 206 9740
margarita.thiel@aareal-bank.com



Christian Feldbrügge

Telefon: +49 611 348 2280

Mobil: +49 171 866 7919
christian.feldbruegge@aareal-bank.com



 



Über die Aareal Bank Gruppe

Die Aareal Bank Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden ist ein führender internationaler Immobilienspezialist. Sie bietet smarte Finanzierungen, Software-Produkte sowie digitale Lösungen für die Immobilienbranche und angrenzende Industrien und ist auf drei Kontinenten – in Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik – vertreten. Die Geschäftsstrategie der Aareal Bank Gruppe ist auf einen nachhaltigen Geschäftserfolg ausgerichtet, mit Umwelt, Sozial- und Governance-Aspekten als zentrale Bestandteile. Die Muttergesellschaft des Konzerns ist die im SDAX gelistete Aareal Bank AG. Unter ihrem Dach sind die Unternehmen der Gruppe in den Geschäftssegmenten Strukturierte Immobilienfinanzierungen, Banking & Digital Solutions und Aareon gebündelt. Das Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen umfasst die Immobilienfinanzierungs- und Refinanzierungsaktivitäten der Aareal Bank Gruppe. Hier begleitet sie Kunden bei großvolumigen Investitionen in gewerbliche Immobilien. Dabei handelt es sich vor allem um Bürogebäude, Hotels, Shoppingcenter, Logistik- und Wohnimmobilien sowie Studierenden-Appartements. Im Geschäftssegment Banking & Digital Solutions bietet die Aareal Bank Gruppe Unternehmen aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie der Energiewirtschaft als Digitalisierungspartner umfassende Beratungsservices und Produktlösungen an und bündelt es mit klassischem Firmenkunden-Banking und Einlagengeschäft. Die Tochtergesellschaft Aareon, führender Anbieter von ERP-Software und digitalen Lösungen für die europäische Immobilienwirtschaft und ihre Partner, bildet das dritte Geschäftssegment. Sie digitalisiert die Immobilienwirtschaft mit nutzerorientierten Software-Lösungen. Diese vereinfachen und automatisieren Prozesse, unterstützen nachhaltiges und energieeffizientes Handeln und vernetzen die Prozessbeteiligten.





Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Aareal Bank-Nina-Babic-©pavel_becker



27.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de





























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Aareal Bank AG

Paulinenstr. 15

65189 Wiesbaden

Deutschland
Telefon: +49 (0)611 348 - 0
Fax: +49 (0)611 348 - 2332
E-Mail: aareal@aareal-bank.com
Internet: www.aareal-bank.com
ISIN: DE0005408116
WKN: 540811
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Stockholm
EQS News ID: 1384549





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





1384549  27.06.2022 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1384549&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.