DGAP-Adhoc: Clean Logistics SE: Clean Logistics schließt Rahmenvertrag zur Lieferung von 5.000 Wasserstoff-Lkw

2022. augusztus 08., hétfő, 14:42





DGAP-Ad-hoc: Clean Logistics SE / Schlagwort(e): Vertrag/Kooperation


Clean Logistics SE: Clean Logistics schließt Rahmenvertrag zur Lieferung von 5.000 Wasserstoff-Lkw


08.08.2022 / 14:42 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 MAR



 



Clean Logistics schließt Rahmenvertrag zur Lieferung von 5.000 Wasserstoff-Lkw



 



  • Gesamtvertragsvolumen im unteren einstelligen Milliarden-Euro-Bereich

  • Lieferzeitraum 2023 bis 2027

 



Hamburg, 08. August 2022: Die Clean Logistics SE (ISIN DE000A1YDAZ7) hat mit der GP JOULE Gruppe heute einen Rahmenvertrag für die Lieferung von 5.000 wasserstoffelektrischen Lkw unterzeichnet. Die Lieferung der Fahrzeuge ist für den Zeitraum von 2023 bis 2027 vorgesehen. Die Kooperation ist für Clean Logistics mit einem geplanten Umsatzvolumen im unteren einstelligen Milliarden-Euro-Bereich verbunden. Mit der Auslieferung der ersten Fahrzeuge einer Vorserie wird ab Ende des 3. Quartals 2023 gerechnet, das genaue Timing hängt davon ab, wann erwartete Fördermittel bewilligt werden. Danach sind jährliche Liefervolumina vereinbart, Einzelheiten der Lieferbedingungen und Wartungsverträge sind noch zu vereinbaren. 



 



Clean Logistics baut zukünftig Neufahrzeuge zusätzlich zum bestehenden Geschäftsmodell. Die Fahrzeuge werden mit Brennstoffzellen-, Batterie- und Wasserstofftanksystemen ausgerüstet. Zum Einsatz kommen darüber hinaus die eigens entwickelte Achse mit Radnabenmotoren sowie das spezielle Steuerungssystem „HyBoss“.






Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

 Erläuterungsteil



 



Clean Logistics weitet ihre Geschäftsaktivitäten mit der geplanten Lieferung von Schwerlast-Lkw auf Wasserstoffbasis signifikant aus. Zukünftig wird die Gesellschaft ihre Aktivitäten neben ihrem bestehenden Hauptgeschäftsfeld, der Konvertierung von Bussen und Lkw von fossilem verbrennungsmotorischem Antrieb auf Wasserstoffantrieb, auch auf Neufahrzeuge ausweiten. Durch die Übernahme des niederländischen Lkw-Herstellers GINAF (siehe Ad hoc vom 25.07.2022) sieht sich Clean Logistics hervorragend positioniert, um innerhalb der Unternehmensgruppe die eigenständige Produktion von Lkw und Bussen mit emissionsfreiem Wasserstoffantrieb deutlich hochzufahren. Durch die Übernahme von GINAF verfügt Clean Logistics über eine Konzerngesellschaft mit dem Status eines eigenständigen Produzenten mit den entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen von eigenen Fahrzeugen in Europa.



 



Die GP JOULE Gruppe setzt mit ihren gut 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die ganzheitliche Energiewende um: von der Stromerzeugung aus Wind, Sonne und Biomasse über die Vermarktung der Energie bis hin zur Nutzung in Haushalten, Industrie, Wärmenetzen und der Mobilität. GP JOULE HYDROGEN sorgt dabei für die Produktion und den Bezug von grünem Wasserstoff aus erneuerbaren Energien, errichtet und betreibt Wasserstofftankstellen und wird seinen Kunden aus Logistik, Handel und Industrie auch die entsprechenden Fahrzeuge zur Verfügung stellen. So kann GP JOULE HYDROGEN entlang der gesamten Wertschöpfungskette ein Komplettangebot aus einer Hand anbieten.



 



Dirk Graszt, CEO von Clean Logistics: „Dieser Vertrag zur Lieferung von 5.000 Lkw stellt einen maßgeblichen Meilenstein in der Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs dar. Es handelt sich weltweit um den größten Vertrag dieser Art. Gemeinsam mit unserem Partner GP JOULE werden wir dafür sorgen, dass wasserstoffbetriebene Lkw bald Alltag im Straßenverkehr sind. Die lang ersehnte Verkehrswende im Schwerlastverkehr nimmt so weiter an Fahrt auf und wird nun Schritt für Schritt in den nächsten Jahren in die Praxis umgesetzt.“



 



Ove Petersen, CEO bei GP JOULE: „Mit Clean Logistics haben wir den perfekten Partner gefunden, der uns dabei unterstützen wird, von der Produktion und Lagerung von Wasserstoff über den Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur bis hin zur Bereitstellung von wasserstoffelektrischen Fahrzeugen die komplette Wertschöpfungskette aus einer Hand abzudecken. Diese Flotte von Fahrzeugen wird im Gebrauch jährlich über 325.000 Tonnen CO2 einsparen können und wegweisend für die grüne Logistik von morgen sein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und blicken einer sauberen und emissionsfreien Umwelt zuversichtlich entgegen.“



 



 



Über Clean Logistics



 



Die börsennotierte Clean Logistics SE (ISIN DE000A1YDAZ7) ist „Enabler“ und Technologieführer der Mobilitätswende von Nutzfahrzeugen. Als Produzent von Zero-Emission-Trucks und -Bussen führt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg seine Kunden aus Transport, Logistik und Schwerlastverkehr in eine emissionsfreie Zukunft. Dies wird durch die eine vollständige Dekarbonisierung des Antriebs von Bestands- und Neufahrzeugen ermöglicht. Die mit brennstoffzellenelektrischen Antriebssystemen unter Nutzung von Wasserstoff als Energiespeicher ausgestatteten Fahrzeuge werden in eigenen Produktionsstätten gefertigt. Clean Logistics verfolgt dabei das Ziel, ihre Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette nachhaltig zu gestalten. Durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Produktportfolios stärkt Clean Logistics SE die Marktfähigkeit ihrer innovativen, sicheren und langlebigen Lösungen.



 



Zur Clean Logistics SE gehören unter anderem die Tochterunternehmen E-Cap Mobility GmbH, die für die Industrie elektrifizierte Prototypen, Kleinserien und Konzepte entwickelt sowie auf batterie- und brennstoffzellenelektrische Konversionen aller Mobilitätslösungen spezialisiert ist, und darüber hinaus Clean Logistics Technology GmbH und XPANSE Drive Systems GmbH, die die Entwicklungen der Serienfertigung von brennstoffzellenelektrischen Mobilitätslösungen treiben.



 



Über GP JOULE



 



2009 mit der Überzeugung gegründet, dass 100 Prozent erneuerbare Energieversorgung machbar ist, ist GP JOULE heute ein führender System-Anbieter für integrierte Energielösungen aus Sonne, Wind und Biomasse sowie ein Partner auf Versorgungsebene für Strom, Wärme, Wasserstoff sowie Elektromobilität. GP JOULE ist damit ein Pionierunternehmen der Sektorenkopplung. Für die mittelständische Unternehmensgruppe arbeiten rund 500 Menschen in Deutschland, Europa und Nordamerika. GP JOULE ist Träger des Umweltpreises der Wirtschaft Schleswig-Holstein 2019 und des German Renewables Award 2020.



 



 



Ansprechpartnerin bei Clean Logistics:



 



Leonie Behrens



Trettaustraße 32



21107 Hamburg



Telefon: +49 (0)162 2054744



E-Mail: [email protected]



 



 



 



 



 



Ansprechpartner für Wirtschafts- und Finanzmedien:



 



edicto GmbH

Ralf Droz / Doron Kaufmann



Eschersheimer Landstraße 42

60322 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 90550554

E-Mail: [email protected]



 








08.08.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Clean Logistics SE

Trettaustraße 32

21107 Hamburg

Deutschland
Telefon: +49 40 2320 532 00
E-Mail: [email protected]
ISIN: DE000A1YDAZ7
WKN: A1YDAZ
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt (Basic Board), München; Paris
EQS News ID: 1415415





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1415415  08.08.2022 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1415415&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.